​ManU vs. Liverpool in Thailand?

Foto: epa-efe/Rungroj Yongrit
Foto: epa-efe/Rungroj Yongrit

BANGKOK: Die Regierung ist sehr daran interessiert, pensionierte Fußballstars von Liverpool und Manchester United zu Spielen nach Thailand zu holen, sagte Premierminister Srettha Thavisin am 3. Mai 2024.

In Gesprächen mit den Reds-Legenden Michael Owen, Steve McManaman und Robbie Fowler brachte der Premierminister die Möglichkeit eines Spiels mit Legenden der berühmten englischen Premier League-Klubs zur Sprache.

„Wir sind bereit, ein Ziel für Fußballfans in der Region zu sein“, schrieb der begeisterte Liverpool-Fan in einer auf seinem X-Account veröffentlichten Nachricht.

Die Regierung will Thailand zu einem Zentrum für Sport- und Unterhaltungsveranstaltungen machen, das mit Singapur konkurrieren kann, das Anfang des Jahres einen Exklusivvertrag für sechs Konzerte von Superstar Taylor Swift in Südostasien abgeschlossen hat.

Srettha sagte, dass es möglicherweise mehr als ein Spiel zwischen Spielern der beiden Vereine geben könnte: eine Gruppe im Alter zwischen 40 und 50 Jahren und eine andere mit Spielern über 50. Am 12. Juli 2022 gab es bereits ein Spiel zwischen den Premier League-Mannschaften der beiden Weltvereine in Thailand. Im Rajamangala National Stadium setzte sich Manchester United mit 4:0 durch.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Herbert Thielen 14.05.24 18:50
Tondidi 14.05.24 17:45
.....wirklich, @Khun Tondidi??
Satire oder ihre Meinung??
Ich hoffe, ersteres; ich vermute, letzteres.....
Wenn ich Berater des thailändischen Regierungschef wäre (Konjunktiv!!), dann würde ich ihm den wohlmeinenden Rat mit auf den Weg geben, die Fantasien, die in seinem Hirn herumschwirren, schlagartig zu eliminieren und sich ab sofort auf wenige, substantielle und das Land voranbringende Projekte zu fokussieren und ebendiese konzentriert und mit aller Hingabe abzuarbeiten.
Ich bin mir relativ sicher, dass Thailand davon weitaus mehr profitiert und gleichzeitig sein Rückhalt in der Bevölkerung steigen ließe. Und was Ihr Seitenhieb auf D bedeuten soll, wird wohl auf ewig Ihr Geheimnis bleiben.....
michael von wob 14.05.24 18:30
Thailand hat keine andere Probleme
als 2 unwichtige Altherrenmannschaften hier kicken zu lassen und mit der Premieleague hat es rein gar nix zu tun ! Super PM 555
michael von wob 14.05.24 18:20
@ Tondidi
1000 Ideen und nix findet statt. Sowas braucht Deutschland ? Welche Aktivitäten außer heißer Luft ?
Günter Jack 14.05.24 18:20
Tondidi 14.05.24 17:45
Da haben Sie wohl recht. Nur (in THB) zählbare Erfolge kann er bisher keine vorweisen. Das ist es doch, was am Ende zählt.
Tondidi 14.05.24 17:45
Unglaublich ...
.... was dieser Mann alles leistet. Das Spektrum seiner Interessen und Aktivitäten ist beeindruckend. Solch einen Tausendsassa könnte auch DE im Moment gut gebrauchen.