Manilas Polizeichef muss Geburtstagssause rechtfertigen

Foto: Pixabay/TheDigitalWay
Foto: Pixabay/TheDigitalWay

MANILA: Eine Geburtstagsfeier inmitten der Corona-Pandemie hat den Chef der philippinischen Hauptstadtpolizei in Erklärungsnot gebracht. Im Internet kursierende Fotos, die angeblich von der Party für Debold Sinas stammten, hatten Empörung ausgelöst: Sie zeigten ihn Medienberichten zufolge an einem Tisch sitzend mit Leuten ohne Mundschutz und mit Gästen, die dicht aneinander an einem Buffet anstanden.

In Manila und anderen besonders von der Pandemie betroffenen Regionen des Inselstaats herrschen strenge Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen. Sie wurden gerade erst bis Ende des Monats von der Regierung verlängert. Einige Lockerungen, etwa bei Geschäftsöffnungen, soll es vom 16. Mai an geben.

Es sei eine von Kollegen organisierte Überraschung gewesen, erklärte Sinas in einer Stellungnahme am Mittwoch. Einige Fotos seien bearbeitet gewesen, andere stammten nicht von der Feier. «Dennoch entschuldige ich mich für das, was an meinem Geburtstag geschehen ist und was in der Öffentlichkeit Angst auslöste.» Es sei nie seine Absicht gewesen, gegen die Quarantäne-Protokolle zu verstoßen.

Der oberste Polizeichef der Philippinen, Archie Gamboa, leitete Ermittlungen ein. Zudem erinnerte er in einem Statement alle Mitarbeiter daran, die Gesundheitsanweisungen stets zu befolgen. «Die nationale Polizei bildet keine Ausnahme von den strengen Regeln.»

Das Gesundheitsministerium meldete am Mittwoch 268 Neuinfektionen im Land, damit liegt die Zahl der registrierten Fälle von Sars-CoV-2 bei 11.618. Den Angaben zufolge sind bislang 772 Menschen an der vom Virus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19 gestorben.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.