Keine Corona-Tests für Geimpfte

Malaysia lockert Einreiseregeln

Touristen in Kuala Lumpur. Foto: epa/Fazry Ismail
Touristen in Kuala Lumpur. Foto: epa/Fazry Ismail

KUALA LUMPUR: Malaysia lockert ab dem 1. Mai die Einreiseregeln für zweifach Geimpfte: Touristen mit Impfnachweis müssen dann weder vor der Abreise noch nach der Ankunft in dem südostasiatischen Land einen Corona-Test machen. Das kündigte das Gesundheitsministerium in Kuala Lumpur an. Die Behörden hoffen, dadurch wieder mehr Urlauber ins Land zu locken.

Erst vor vier Wochen hatte Malaysia nach mehr als zwei Jahren seine Grenzen wieder geöffnet - als eines der letzten Länder der Region. Jedoch sind bislang noch ein negativer PCR-Test vor der Abreise sowie ein negativer Antigen-Test innerhalb von 24 Stunden nach der Ankunft Voraussetzung für eine Einreise.

Für teilweise Geimpfte oder Ungeimpfte gelten auch nach dem 1. Mai weiter strengere Regeln. Touristen wird empfohlen, sich vor Reiseantritt genau zu informieren.

Malaysia ist bei Urlaubern aus aller Welt beliebt. Die Malaiische Halbinsel und die Bundesstaaten Sarawak und Sabah auf Borneo bieten weiße Strände, exotische Natur und eine beeindruckende Unterwasserwelt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.