Mae Kampong empfängt wieder Besucher

Dorfidylle in Mae Kampong. Foto: Nopporn
Dorfidylle in Mae Kampong. Foto: Nopporn

CHIANG MAI: Das Dorf Mae Kampong in Chiang Mais Unterbezirk Mae On ist nach eigener Aussage Covid-frei und lädt Inlandstouristen zum Ende der Monsunzeit zu einem Besuch ein, um die frische Luft in der nahenden Winterzeit zu genießen.

In der Gemeinde wurden strenge Seuchenschutzmaßnahmen ergriffen und alle Anwohner haben alle notwendigen Vorkehrungen getroffen, um ihre eigene Sicherheit und die der Besucher zu gewährleisten, teilte ein Vertreter der Gemeinde gegenüber der Presse mit. Er fügte hinzu, dass Mae Kampong vermutlich dass einzige Touristenziel des Landes sei, in dem seit dem Ausbruch der Pandemie kein einziger Covid-19-Fall verzeichnet wurde.

Mae Kampong ist vor allem bekannt für seine charmanten Cafés, urigen Lanna-Restaurants und seine malerische Natur. Nach Aussage des Sprechers der Gemeinde sei Tourismus Mae Kampongs wichtigster Wirtschaftszweig. Die Pandemie habe die lokale Tourismuswirtschaft jedoch in eine tiefe Krise gestürzt und für Einnahmeverluste in Höhe von 80 Prozent gesorgt, so der Sprecher.

Nachdem Mae Kampong mit dem SHA-Zertifikat der „Amazing Thailand Safety & Health Administration“ (SHA) ausgezeichnet wurde, hofft die Gemeinde auf eine baldige Rückkehr der Besucher.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Marcus Baehler 14.10.21 11:40
Covid-frei, wie lange noch?
Die Thais sind wieder reisefreudig, haben grossen Nachholbedarf, der Inlandtourismus hat merklich und auch offensichtlich zugenommen! Bei Impfquoten (Stand 10.10.) von 51.1% und 34.7% scheint es fast nur eine Frage der Zeit zu sein, bis die Zahl der Infizierten wieder steigen könnte, trotz steigenden Impfquoten. Hoffen wir doch sehr, dass dem nicht so sein wird!