Luftverschmutzung nimmt in Bangkok zu

Dicke Luft über Bangkok. Foto: epa/Narong Sangnak
Dicke Luft über Bangkok. Foto: epa/Narong Sangnak

BANGKOK: Die Luft in acht Bezirken Bangkoks und seiner Vororte ist seit Tagen nach Angaben des Koordinierungszentrums zur Lösung der Luftverschmutzung übermäßig mit PM2,5-Staub belastet. Messungen liegen über dem Sicherheitsniveau von 50 Mikrometer.

Am Freitagmorgen um 6 Uhr wurden in Bangkok und einigen Vororten PM2,5-Werte von 21 bis 69 gemessen. Hohe Werte gab es in folgenden Bezirken:

  • Kanchanapisek Road im Bezirk Bang Khun Thian 69 Mikrometer
  • Unterdistrikt Omnoi im Bezirk Krathum Ban der Provinz Samut Sakhon 52 Mikrometer
  • Unterdistrikt Paknam in Samut Prakan 55 Mikrometer
  • Din Daeng Road im Bezirk Din Daeng 51 Mikrometer
  • Rama 2 Road im Bezirk Bang Khun Thian 52 Mikrometer
  • Tha Phra Road im Bezirk Yai 52 Mikrometer
  • Khlong Thavee Wattana Road im Bezirk Thavee Wattana 59 Mikrometer
  • Ma Charoen Road im Bezirk Nong Khaem 60 Mikrometer

Auch auf der Kanchanapisek Road im Bezirk Bang Khun Thian und auf der Ma Charoen Road im Bezirk Nong Khaem wurden übermäßig hohe Werte festgestellt.

Um die schlechte Luftqualität zu mindern, haben städtische Mitarbeiter Wasser versprüht. Dadurch soll der Staub auf Straßen und Bürgersteigen abgewaschen werden. Auch Bäume entlang mehrerer Straßen erhielten Duschen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.