Lifestyle Kolumne

von Nathalie Gütermann

In Deutschland wurde Nathalie Gütermann mit ihrer TV-Sendung „Nathalie’s Lifestyle“ bekannt, auf Koh Samui als Besitzerin ihres hippen Boutique & Design Hotels „Nathalie’s ART PALACE“. Für
das Magazin „der FARANG“ schreibt die Fernseh-Moderatorin und Lifestyle-Expertin regelmässig über ihre Entdeckungen auf Samui. Wer die Autorin kontaktieren möchte: "mailto:Info@Nathalies-Lifestyle.com">Info@Nathalies-Lifestyle.com oder www.Samui-Lifestyle.com


Kürzlich wurde ich für das

Bangkok Airways Magazin „Fah Thai“ interviewt und nach meinen persönlichen Lifestyle-Tipps gefragt. Die Journalistin wollte vor allem wissen, wo ich am liebsten zu Mittag oder Abend esse.
Nachdem man immer wieder dorthin zurückkehrt, wo das Ambiente, die Qualität und der Service stimmen, möchte ich Ihnen, lieber Farang-Leser, meine Lieblings-Plätze nicht vorenthalten. Sie werden
sicherlich den ein oder anderen Ort kennen, aber vielleicht ist ja auch etwas Neues dabei, was sich zu entdecken lohnt.

Bester Mittagstisch

The Cliff – Bar & Grill: Auf einer Stein-Klippe zwischen Chaweng und Lamei gelegen. Atemberaubender Blick über eine romantische Bucht. Highlight: “Gamberoni al Limone” oder bunter
Blattsalat mit warmer Hühnchenbrust. Die beste Zeit für ein relaxtes Lunch ist der frühe Nachmittag. Fragen Sie nach Generalmanager Lionel.

BBC Restaurant: Die drei Buchstaben stehen in diesem Fall nicht für einen britischen TV-Sender, sondern für “Big Buddha Café”. Wie der Name schon sagt, ist die rustikale Strandbar nur wenige
Schritte vom Wahrzeichen Samuis, dem goldenen Riesen-Buddha, entfernt. Besitzer Mark Cullimore serviert exzellente und vor allem günstige Thai- und europäische Gerichte und ist ausserdem
berühmt für seine abendlichen Buffets. Nicht zu spät kommen, denn die Sonnenuntergänge sind spektakulär.

Four Seasons – Beach Restaurant: Kurz nach der Eröffnung wurde ich vom charmanten General Manager Rainer Stampfer in das hoteleigene Beach-Restaurant “Pla Pla” eingeladen, was übersetzt „viele
Fische“ bedeutet. Zweifellos ist dieser Platz einer der schönsten auf Samui, denn von hier überblickt man die spektakuläre private Strandbucht mit Koh Phangan in der Ferne. Jedermann kann hier
speisen, allerdings nur mit Reservierung. Selbstverständlich ist der Fisch fangfrisch und wird auch ganz individuell nach den Wünschen des Gastes vorbereitet.

Dinner

Ark Bar. Eine Mischung aus einfacher Strandbar, englischem Pub und Ibiza-Feeling. Der perfekte Platz für junge Leute, die den ganzen Tag in Party-Stimmung sind und DJ-Musik hören wollen.
Berühmt sind Beach-Parties am Mittwoch abend. Mein persönliches Highlight: Gegrillter „Red Snapper“ Fisch mit Knoblauchbutter-Sauce und gebackenen Folien-Kartoffeln für ca 300 Bht. Chaweng
Beach, schräg gegenüber von Burger King.

“The Little Boathouse-Seafood”: Sehr schlichtes Thai-Bistro gegenüber vom Chaweng Resort. Hier gibt es noch gebratenes Hühnchen mit Reis für nur 40 Baht. Zum Glück ist diese „Institution“ den
Immobilien-Haien noch nicht zum Opfer gefallen…

Meine 4 Lieblings-Italiener:

Prego – Chaweng. Ein fantastisches Design-Bistro, gegenüber vom Amari Palm Reef Resort. Highlight: Snow Fish, überbackene Austern oder Pizzas aus dem Holzkohle-Ofen. Erstklassige Weine. Fragen
Sie nach Chefkoch Marco, die gute Seele des Restaurants. Ohne ihn läuft gar nichts!

Bellini – Chaweng Soi Colibri, gegenüber vom “Central” Resort. Gediegene, etwas kühle Eleganz. Highlight: Ossobuco – eine Seltenheit auf der Insel. Dazu genehmige ich mir stets ein eiskaltes
Glas Prosecco. Fragen sie nach Chefkoch Francesco!

Green Olive – Chaweng. Signature Restaurant des “Buri Rasa Boutique Village”. Highlight: Costolette di Agnello. Fragen Sie nach Chefkoch Andrea!

Villa Bianca – Fishermen’s Village. Eine weisse Villa direkt am Meer. Italienische Opernklänge und Kerzenlicht. Highlight: Tagliatelle mit Trüffel. Fragen Sie nach den Besitzern Guido oder
Malcolm. Einer von beiden ist immer vor Ort und umsorgt Sie mit typisch italienischem Charme.

Gourmet-Tempel

Zazen: Zwischen Bophut und Maenam liegt dieses äusserst attraktive, mit unzähligen Kerzen beleuchtete Restaurant, das zum gleichnamigen Hotel-Resort gehört. Perfekt für ein romantisches Dinner
zu zweit. Angeboten wird internationale „Fusion Cuisine“ mit französischer Raffinesse, kreiert von Chefkoch Wally.

Red Snapper Bar & Grill: Schickes Restaurant mitten in Chaweng und mit Strassenflair. Während man speist, kann man die Touristen beobachten, die an einem vorbeiflanieren. Die mediterrane
Küche ist exzellent, ebenso wie die live Musik, die man nach dem Dinner in der dazugehörigen Lounge und Bar geniessen kann.

Poppies: Samuis elegantestes Thai-Restaurant direkt am Strand, berühmt für seine exquisiten Fusion-Kreationen. Ein Höhepunkt für all jene, die das Besondere suchen.

Lotus Pond: Ein absoluter Geheimtipp, direkt an der „Ringroad“ in Richtung Bobhut gelegen. Dieser magische Ort ist auch ein perfektes Beispiel für thailändische Garten-Architektur. Bevor Sie
hier speisen, ist ein Rundgang durch den tropischen Park ein absolutes „Muss“, denn hier entdeckt man einen riesigen, mit Blüten bedeckten See, farbenfrohe Bougainvillea, Wasser-Lilien und
unzählige Palmen. Mitten drin: das Gourmet-Restaurant Lotus Pond in einer typisch thailändischen Villa, liebevoll geführt von Franzose Alexandre Vialatte. Liebespaare sollten ihr Dinner auf der
Terrasse des Hauses reservieren.


Wie Sie sehen hat Samui erstklassige Restaurants zu bieten. Doch sollte man nie vergessen, was den eigentlichen Charakter der Insel ausmacht. Die freundlich lächelnden Einheimischen, die für
wenig Geld fantastisch kochen und damit ihren Lebensunterhalt verdienen. Deshalb ist mein ultimativer Lifestyle Tipp immer noch eine schlichte Mahlzeit mit Papaya Salat, Mais und gebratenem
Hühnchen für 30 Baht - open air und direkt am Strand.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.