Lifestyle Kolumne

von Nathalie Gütermann

In Deutschland wurde Nathalie Gütermann mit ihrer TV-Sendung „Nathalie’s Lifestyle“ bekannt, auf Koh Samui als Besitzerin ihres hippen Boutique & Design Hotels „Nathalie’s ART PALACE“. Für
das Magazin „der FARANG“ schreibt die Fernseh-Moderatorin und Lifestyle-Expertin regelmässig über ihre Entdeckungen auf Samui. Wer die Autorin kontaktieren möchte: "mailto:Info@Nathalies-Lifestyle.com">Info@Nathalies-Lifestyle.com oder www.Samui-Lifestyle.com


Ocean 11, Ban Rak:

Sanft rollen die Wellen an den breiten, sandigen Strand von Ban Rak. Der Vollmond zaubert Lichtreflexe auf den Ozean. Träumend hängt man seinen Gedanken nach und sippt an einem fruchtigen
Cocktail oder einem guten Glas Wein. Brad Pitt, George Clooney und Julia Roberts mögen zwar im „Ocean 11“ auf Samui noch nicht Gast gewesen sein, aber wenn sie hier gewesen wären, würden sie
definitiv wiederkommen. Nichts schlägt den intimen und äusserst gepflegten Charakter dieser privaten, zweistöckigen Thai-Villa, deren Strand-Terrasse in ein romantisches Beach-Front-Restaurant
mit Bar und Lounge verwandelt wurde.

„Weniger ist mehr“… - das ist eindeutig das Motto. Ein Konzept, das in jeder Beziehung erfolgversprechend ist. Hier ist alles vom Feinsten und doch geniesst der Gast „great value for money“,
also ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch kulinarisch ist das Ocean 11 ein Coup. Fangfrischer Fisch und Meeresfrüchte stehen ebenso auf dem Menü wie thailändische und internationale
Gerichte, die künstlerisch, aber nicht verkünstelt angerichtet sind. Abgerundet wird ein Dinner mit erstklassigen Cognacs und Marken-Zigarren aus dem Humidor. Hinter den Kulissen zeichnet ein
Mann verantwortlich, der auf Samui eine Institution im Hotelgewerbe ist. Khun Bernd, deutscher „Group Director“ eines der renommiertesten Hotel Resorts in Thailand, hat sich mit „Ocean 11“
einen privaten Traum erfüllt. Gemeinsam mit seiner thailändischen Lebensgefährtin betreibt er nach Feierabend seine „Locanda“, die für jeden eingesessenen Gourmet ein Genuss und für jeden
Newcomer eine Entdeckung ist. „Ocean 11“, Banrak-Bophut, gegenüber der Ghostroad, www.o11s.com.


Chez Andy, Chaweng

Nathalie Gütermann zu Gast beim Chez Andy.

Das Schweizer Lokal im Herzen von Chaweng ist längst kein Geheimtipp mehr. Dafür aber einige Gerichte auf Andys Speisekarte. Ein absolutes Highlight ist „Wagyu Beef“ aus Japan, qualitativ das
hochwertigste Rindfleisch der Welt. Selfmademan Andreas Mueller, ein waschechter Bursch aus dem Schweizer Oberland, ehemaliger Küchenchef der Schweizer Armee (1970) und anschliessend Koch im
Beachcomber Hotel und anderen renommierten Hotels und Restaurants, hat dieses auch unter „Kobe Beef“ bekannte Fleisch nun nach Samui gebracht. Wählen Sie ein Wagyu Filet, Tenderloin, Sirloin
oder Entrecôte, und Sie erleben einen wahren Genuss. Ebenfalls empfehlenswert: das Riesen-Cordon bleu, Schnitzel aller Art sowie original Schweizer Käse oder Fleisch-Fondue. Andy, Vater von 3
Kindern und verheiratet mit einer Thai, ist seit Jahrzehnten auf Korat und Samui zu Hause. Ein echter Insider und herzensguter Mensch, der mitunter auch nette Farangs berät, wenn es um
Visa-Fragen geht.

Chez Andy, Chaweng Beach Road (gegenüber Swensen’s). Telefon: 077-422.593. www.chezandy.com.


Koh Samuis Geheimnisse

In meinem Lounge-Hotel „Nathalie’s ART PALACE“ biete ich meinen Gästen einen ganz speziellen „Lifestyle Guide“ an, der ausgewählte Insider Tipps & Freizeit-Programme auf wenigen Seiten
zusammenfasst. Dazu gehören exklusive Ausflüge zu einsamen Inseln, kulturelle Besichtigungs-Touren mit einem privaten Führer, die besten Spas, Shops & Shows, Tailor-Shopping &
Beach-Hopping, Boots-Ausflüge auf Yachten oder auf einer chinesischen Dschunke, Abenteuer- und Wellness-Programme, Elefanten-Trekking und Kochkurse, geschäftliche und private Party-Arrangements
sowie „Party-Wochen“ für junge Leute, die Spass am Feiern haben.

„Samui’s Secrets“ heisst meine Edition, zu denen auch die neuesten kulinarischen Insider Tipps gehören. Im Gegensatz zu vielen Hotel-Rezeptionen auf dieser Insel lehnen wir jede Form von
Zuwendungen („Commissions“) ab! Wir empfehlen nur, was uns selbst gefällt und was meine „Lifestyle-Botschafter“ oder ich selbst persönlich gestestet und für aussergewöhnlich gut empfunden
haben. Es ist doch immer wieder interessant zu sehen, was auf unserer Insel in kurzer Zeit „aus dem Boden spriesst“ – wie eine Blume, die es zu bewundern und zu pflegen gilt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.