Leiche von 15-Jähriger am Rheinufer gefunden

Eltern unter Verdacht

Das Wort Polizei ist auf einem Fahrzeug der Polizei zu sehen. Foto: Marijan Murat/dpa
Das Wort Polizei ist auf einem Fahrzeug der Polizei zu sehen. Foto: Marijan Murat/dpa

WORMS: Nach dem Fund einer toten 15-Jährigen am Rheinufer in Worms (Rheinland-Pfalz) hat das Amtsgericht Mainz gegen die Eltern Untersuchungshaft wegen des Verdachts des Totschlags angeordnet. «Es besteht der Verdacht, dass die Beschuldigten den Entschluss zur Tötung ihrer Tochter gefasst haben, weil sie mit deren Lebenswandel nicht einverstanden waren», teilte das Polizeipräsidium Mainz am Dienstag mit. Der 39-jährige Vater und die 34-jährige Mutter seien in unterschiedlichen Justizvollzugsanstalten untergebracht. Eltern und Tochter sind der Polizei zufolge afghanische Staatsangehörige.

Die Jugendliche war am Montag kurz nach 18 Uhr tot gefunden worden, nachdem ihre Mutter sich am Vormittag bei der Polizeiinspektion Pirmasens gemeldet und den Verdacht der Tötung ihrer Tochter mitgeteilt hatte. Die Tat solle demnach am Samstagabend am Rheinufer stattgefunden haben. Die Kriminalpolizei Mainz fand daraufhin während einer Suche die Leiche im Stadtteil Rheindürkheim.

Fahrzeug des Vaters abtransportiert

Eine Obduktion zur Klärung der Todesumstände sollte noch am Dienstag stattfinden. Die Spurensicherung am Fundort der Leiche sowie Ermittlungen in den Wohnungen der Beteiligten und dem Fahrzeug des Vaters laufen. Das Fahrzeug wurde den Angaben zufolge in Pirmasens sichergestellt und nach Mainz transportiert.

Die Behörden baten Menschen, die sich am Samstagabend in Rheindürkheim am Rheinufer aufgehalten haben, sich mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen. «Kleinste Beobachtungen und Hinweise können dabei zur Aufklärung der Tat hilfreich sein», hieß es.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.