Lebenslange Haft für Mord an Schweizer Touristin

Foto: The Nation
Foto: The Nation

PHUKET: Das Gericht in Phuket hat am Dienstag einen Thailänder wegen des Mordes an der Schweizer Touristin Nicole Sauvain-Weisskopf, 57, zum Tode verurteilt. Die Strafe wurde jedoch in lebenslange Haft umgewandelt, weil der Täter geständig war.

Teerawat Thothip, 28, auch bekannt als Bang Faree, hatte die stellvertretende Protokollchefin der Schweizer Bundesversammlung am 3. August 2021 an einem Wasserfall in Phukets Bezirk Mueang ermordet. Das Gericht wies die Anklage wegen versuchter Vergewaltigung und unsittlicher Nötigung zurück.

Das Opfer war im Rahmen des „Phuket Sandbox“-Programms nach Thailand gereist. Die Frau wurde das letzte Mal lebend gesehen, als sie am 3. August gegen 11.30 Uhr ihr Hotel in Ao Yon, Unterbezirk Wichit, verließ und etwa 20 Minuten später am Ao Yon Wasserfall ankam.

Khun Teerawat besuchte den Wasserfall zum selben Zeitpunkt, um wilde Orchideen zu sammeln. Auf dem Weg nach unten entdeckte er das Opfer, das auf einem Felsen an einem Bach saß. Es trug Shorts und ein Unterhemd, und er behauptete, er sei sexuell erregt gewesen.

Khun Teerawat soll die Ausländerin dann von hinten gewürgt und ihren Kopf ins Wasser gedrückt haben, bis sie bewusstlos wurde. Dann schleppte er sie ans Ufer, zog ihr die Shorts und die Unterwäsche aus und bedeckte ihren Körper mit einer schwarzen Plastikfolie und Steinen, die er in der Nähe fand. Er durchsuchte ihre Tasche und nahm 300 Baht Bargeld mit.

Khun Teerawat wurde nur wenige Tage nach der Tat festgenommen und wegen Mordes, versuchter Vergewaltigung und unsittlicher Nötigung angeklagt. Die Urteilsverkündung am Dienstag wurde vom Ehemann des Opfers und von den beiden Söhnen des Paares von der Schweiz aus über Google Meet verfolgt. Sie dankten dem Gericht in Phuket, den Staatsanwälten der Provinz und den Polizeibeamten für die schnelle Aufspürung und Verhaftung des Täters.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.