Lebensgefährliche Kabel

In der Soi 14 in Naklua stellen herunterhängende Kabel eine Gefahr für die Verkehrsteilnehmer dar, berichtet ein Leser:

Der Wahnsinn in der Soi 14 der Naklua Road, Höhe Haus 296/63, geht weiter. Ich berichtete schon über mehrere Unfälle. Die Busse reißen immer wieder die Leitungen ab, da sie in der Kurve viel zu niedrig über der Straße hängen. Es wurde ein neuer Mast gesetzt und die Kabel provisorisch mit einem Seil dort angebunden. Die Kabel sind etwas höher, aber die Busse streifen daran. Ich übertreibe nicht, das kann man fotografieren. Früher stellte ich meine Werbetafel mitten auf die Straße, um auf die Gefahr aufmerksam zu machen. Die Polizei bedrohte mich. Heute verfing sich ein dickes Motorrad darin, ein Kabel fest um den Lenker gewickelt. Das Tragseil ist aus Stahl. Der Fahrer hat es beherrscht, das Motorrad rechtzeitig zu bremsen. Jetzt muss man sich nur noch vorstellen, dass sich das Stahlseil um den Hals der hübschen Sozia wickelt. Niemand reagiert darauf oder ruft die Polizei. Und das bereits seit vielen Monaten. Aus diesem Grund schnitt ich das Kabel an beiden Masten ab und warf es in die Büsche.

Name der Redaktion bekannt

Die im Magazin veröffentlichten Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. DER FARANG behält sich darüber hinaus Sinn wahrende Kürzungen vor. Es werden nur Leserbriefe mit Namensnennung veröffentlicht!

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.