Lebensfreude geht in den Fluten nicht unter

Foto: The Nation
Foto: The Nation

NONTHABURI: Die Bewohner der Gemeinde Tha It in Nonthaburi mussten am Mittwoch mit einer neuen Welle von Überschwemmungen fertig werden und vergaßen selbst in dieser schwierigen Situation nicht ihre Lebensfreude.

Einige nahmen ein Bad im Hochwasser, während Kinder ins Wasser sprangen und in den Fluten spielten.

Foto: The Nation
Foto: The Nation

Die Behörden in Nonthaburi wurden zur genauen Beobachtung der Situation und Bekämpfung der Überschwemmungen angewiesen, einschließlich des Einsatzes von Wasserpumpen, die die Auswirkungen weiterer Überschwemmungen abmildern sollen. Darüber hinaus müssen sie die betroffenen Anwohner in den Flussgebieten über weitere drohende Überschwemmungen informieren.

Foto: The Nation
Foto: The Nation

Anm. d. Red.: Wie bereits in der Covid-19-Pandemie, die große Teile der Bevölkerung ohne eine nennenswerte staatliche finanzielle Hilfe überwunden haben, beweist die thailändische Bevölkerung auch in der aktuellen Hochwasserkrise wieder ihr großes Talent, dass sie schwierige Situationen und Katastrophen meistern kann bzw. sie nimmt, wie sie kommen. Auch eine Art „soft power“ bzw. eine positive Charaktereigenschaft und bemerkenswerte Fähigkeit, für die wir alle das Königreich auch so lieben.

Foto: The Nation
Foto: The Nation

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Mr. Litschi 08.10.22 17:50
Thailändischer soft power
Es kann nicht treffender ausgedrückt werden, das dieses "soft power" auch für mich eine typische und positive thailändische Eigenart ist.
Pit 08.10.22 16:28
Schöner Kommentar
Sehr schöner und prägnanter Kommentar der Redaktion. Wie recht sie doch haben.
Sehr oft haben die Erwachsenen die spielerische Lebensfreude eines Kindes.
Hat mich doch recht zum Nachdenken gebracht.