Kurz und bündig

Foto: epa/Rungroj Yongrit
Foto: epa/Rungroj Yongrit

BANGKOK: Tausende Menschen in gelben Hemden und T-Shirts versammelten sich am Mittwoch am Großen Palast in Bangkok, wo S.M. König Vajiralongkorn und I.M. Königin Suthida in der Amarin Winitchai Thronhalle eine Gedenkzeremonie für den am 13. Oktober 2016 verstorbenen König Bhumibol Adulyadej abhielten. Eine weitere Gedenkzeremonie für den „Vater der Nation“ wurde im Siriraj Hospital veranstaltet, wo die Menschen eine Schweigeminute hielten und gemeinsam ein Lied sangen, das von König Bhumibol komponiert wurde.

♦♦♦

BANGKOK: Ausgangssperre und rote Zonen könnten gelockert werden – Die Regierung zieht in Betracht, weitere Beschränkungen für verschiedene Geschäftsbereiche und Aktivitäten zu lockern, einschließlich der Reduzirerung der Zahl der Provinzen, die als dunkelrote Kontrollzone klassifiziert sind und der Verkürzung der nächtlichen Ausgangssperre um zwei Stunden. Die Lockerungen könnten ab Samstag in Kraft treten, um sich auf die Wiedereröffnung des Landes am 1. November 2021 vorzubereiten.

♦♦♦

CHIANG MAI: Öffnung trotz Anstieg der Neuinfektionen – Trotz eines neuen Covid-19-Ausbruchs in Chiang Mai bereitet sich die nördliche Provinz auf ihre Öffnung für azusländische Besucher am 1. November 2021 vor, die nach der Inselprovinz Phuket Thailands zweitbeliebtestes Reiseziel ist. Die Seuchenschutzbehörden haben angkündigt, die Zahl der Corona-Fälle genau i m Auge zu bvehalten.

♦♦♦

BANGKOK: Eindämmung von Sozialhilfebetrug – Bei Überprüfung auf Ansprechberechtigung für den Erhalt eines staatliches Sozialhilfeausweises könnten bei der nächsten Registrierungsrunde auch materielle Vermögenswerte wie Häuser oder Grundfstücke aber auch Sparbücher berücksichtigt werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.