Kulturhauptstadt Jogjakarta

Historischer Hindutempel in Jogjakarta. Foto: picture alliance / imageBROKER
Historischer Hindutempel in Jogjakarta. Foto: picture alliance / imageBROKER

JOGJAKARTA: Die indonesische Metropole Jogjakarta ist zur „Asean-Kulturstadt 2018-2020“ ernannt worden.

Die Übernahme der Rolle als ASEAN-Kulturmetropole von Bruneis Hauptstadt Da­russalam fand im Oktober im Rahmen einer opulenten Gala vor dem Hintergrund der Ruinen der antiken hinduistischen Tempelanlage Prambanan in Jogjakarta statt. Jogjakarta ist das Herz der reichen und vielfältigen Kultur Javas. Zudem ist die Sultansstadt bekannt für ihre Toleranz und die vielen Universitäten. Zum Dank für ihre herausragende Rolle beim Kampf der Indonesier für ihre Unabhängigkeit von der Kolonialmacht Holland behielten die Sultane von Jogjakarta bis zum heutigen Tag ihre politische Macht als Regenten des Sultanats Jogjakarta. Neben dem um 850 nach Christus erbauten hinduis­tischen Tempel Prambanan ist die etwa einhundert Jahre vorher erbaute buddhistische Tempelpyramide Borobudur eine der großen Attraktionen von Jogjakarta.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.