Krokodilfleisch boomt: Schweinefleisch zu teuer

Foto: epa/Diego Azubel
Foto: epa/Diego Azubel

BANGKOK: Wegen steigender Preise für Schweinefleisch weichen in Thailand immer mehr Menschen auf Krokodile als Alternative aus. Das Fleisch der Reptilien sei nicht nur billiger und schmackhafter, sondern auch relativ fettfrei und voller Proteine, zitierte die Zeitung «Bangkok Post» am Freitag Wichai Rungtaweechai, den Besitzer einer Krokodilfarm in der zentralthailändischen Provinz Nakhon Pathom. Krokodilfleisch sei für etwa 105 Baht (2,80 Euro) pro Kilo zu bekommen, ein Kilo Schweinefleisch koste hingegen mit 200 Baht (5,30 Euro) fast das Doppelte, hieß es.

Viele Krokodilfarmen hätten sich bisher auf den Export konzentriert, bedienten aber mittlerweile zunehmend den heimischen Markt. Experten zufolge werden Krokodile normalerweise im Alter von dreieinhalb Jahren geschlachtet, wenn sie etwa 30 bis 40 Kilogramm wiegen. Ein Tier gibt etwa zwölf Kilo Fleisch her.

Der obere Teil des Schwanzes ist laut Feinschmeckern das beliebteste und leckerste Stück. Der Geschmack ähnelt dem von Geflügel. «Fleisch von anderen Körperteilen kann jedoch auch auf vielfältige Weise verwendet werden, beispielsweise in Grillgerichten, mit Nudeln oder im Wok», sagte Farmbesitzer Wichai Rungtaweechai.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Ralph von Mühldorfer 16.01.22 15:30
Krokodilfleisch ...
Ich will nicht wissen, wie die Haltungs-, Schlacht- und Aufbewahrungsrichtlinien dort sind bzw. was davon eingehalten wird. Da habe ich sehr große Zweifel. Ich denke, dass da unser europä-
isches Schweinefleisch immer noch viel besser kontrolliert wird. 
Rene Amiguet 15.01.22 18:40
Umsteiger
Der Preis für Krokodilfleisch wird sich wohl sehr schnell anpassen wenn sich die Nachfrage steigert. Die Züchter wollen bestimmt auch ein Teil vom Kuchen. Die einzig Leid tragenden sind die Krokodile.
Ingo Kerp 15.01.22 14:10
Der Geschmack mag ja gut sein, ein Krokodil auf dem Grill, siehe Bild oben, ist doch noch ein etwas gewoehnungsbedürftiger Anblick.
Dieter Kowalski 14.01.22 19:18
Krokodil steht bei mir zumindest einmal pro Monat am Speiseplan. Am Besten finde ich es klein geschnitten und gebraten im Wok mit reichlich schwarzen Pfeffer, Zwiebeln, Frühlingszwiebel und dreifarbigen Paprika.
Aus dem Schwanz kann man sehr gute Steaks am Grill oder in der Pfanne zubereiten.
Konkurrenz zum Schweinefleisch befürchte ich jetzt eher nicht, da die meisten Thais, hier in Zentralthailand, weder Krokodil noch Python essen. Macht nichts, bleibt mehr für die Residenten :-)
Andreas Hamm 14.01.22 14:30
Kann ich nur zustimmen. Die Krokos schmecken sehr lecker.