Kroatischer Groß-Pleitier Todoric an Justiz in Zagreb überstellt

Foto: epa/Antonio Bat
Foto: epa/Antonio Bat

ZAGREB (dpa) - Ein Jahr nach seiner Flucht nach London ist der kroatische Oligarch und Groß-Pleitier Ivica Todoric von den britischen Behörden an die Justiz in Kroatien überstellt worden. Todoric (67), der den Lebensmittelkonzern Agrokor aufgebaut hatte und am Ende damit sechs Milliarden Euro Schulden aufgehäuft haben soll, traf am Mittwochabend an Bord eines Flugzeugs in Zagreb ein. Die Polizei brachte ihn umgehend in das Gefängnis Remetinec, berichtete das Nachrichtenportal «vjesti.rtl.hr».

Die kroatischen Behörden werfen Todoric Konkursverschleppung und Bilanzfälschung vor. Mit 60.000 Beschäftigten ist Agrokor eines der größten Unternehmen in der gesamten Balkanregion. Die massiven Schulden handelte sich Todoric nach Ansicht von Experten durch ungezügelte Expansionen und unvorteilhafte Kreditaufnahmen ein. Der Unternehmer bestreitet die Vorwürfe.

Die kroatische Regierung hatte Agrokor per Sondergesetz übernommen, um einen Konkurs abzuwenden, der das ganze Land in eine Wirtschaftskrise hätte stürzen können. Der strafrechtlichen Verfolgung entzog sich Todoric im Vorjahr vorerst durch die Flucht nach Großbritannien. Ausgeliefert wurde er auf der Grundlage eines internationalen Haftbefehls. Zuvor hatten seine Anwälte alle juristischen Möglichkeiten ausgeschöpft, um die Auslieferung abzuwenden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.