Kritik an verspäteter Eröffnung des Betong Airport

Foto: The Nation
Foto: The Nation

YALA: Nach zunehmender Kritik von Netizen, dass der Flughafen Betong in der Provinz Yala im tiefen Süden des Landes auch zwei Jahren nach seiner Eröffnung immer noch nicht vollständig in Betrieb sei, meldete sich am Dienstag der staatliche Betreiber Department of Airports zu Wort.

Die Flughafenbehörde teilte gegenüber der Presse mit, dass die 1.800 Meter lange Start- und Landebahn nur für Flugzeuge mit 80 Sitzplätzen ausgelegt ist und dass eine Studie bezüglich des Passagieraufkommens ergeben hat, dass nur zwei Strecken bedient werden – Hat Yai–Betong und Don Mueang–Betong. Die Fluggesellschaften hätten nur um die Genehmigung dieser beiden Routen gebeten, so die Behörde.

Darüber hinaus steht der Flughafen Betong auch für Privatflugzeuge zur Verfügung, erläuterte die Behörde und fügte hinzu, dass der Flughafen jedoch noch die Frage der Treibstoffversorgung mit dem Mineralölunternehmen PTT diskutieren muss.

Der Flughafen Betong wurde vom Kabinett am 6. Oktober 2015 zur Lösung des Transportproblems im tiefen Süden des Landes und zur Ankurbelung der Wirtschaft in den drei südlichen Grenzprovinzen entwickelt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Ingo Kerp 06.01.22 14:00
Nicht jammern, liebe Netizen. Was sind schon lächerliche 2 Jahren gegenüber 14 Jahren für den BER Flughafen in DE.