Krankenversicherung in Thailand

Ein Leser wünscht sich mehr Informationen zu Krankenversicherungsangeboten für Rentner und Expats in Thailand:

Hallo, ich hätte Ihrerseits gerne Unterstützung oder eine Empfehlung, um hier in Thailand eine Krankenversicherung abzuschließen. Diese sollte aber nicht altersbegrenzt sein und auch keine Vorerkrankungen ausschließen. Das Interesse betrifft sicher sehr viele hier lebende Rentner und Expats. Vielleicht könnten Sie da­rüber bitte mal ausführlich in einer Ihrer nächsten Ausgaben berichten, inklusive Kontaktadressen zu den Versicherungsvertretern. Vielen Dank!

Lutz Laemmel

Anm. d. Red.: Sehr geehrter Herr Laemmel, vielen Dank für Ihre Zuschrift und Ihr Inte­resse an unserem Magazin DER FARANG. Da die Konditionen für eine Krankenversicherung für Rentner und Expats in Thailand von Person zu Person ganz unterschiedlich ausfallen können, gestaltet es sich schwierig, zu dem Thema einen allgemeingültigen Artikel zu verfassen. Eine unverbindliche, professionelle Beratung auf Deutsch bieten unsere Anzeigenkunden aus der Versicherungsbranche, die Sie in jeder Druckausgabe des Magazins DER FARANG finden.


Die im Magazin veröffentlichten Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. DER FARANG behält sich darüber hinaus Sinn wahrende Kürzungen vor. Es werden nur Leserbriefe mit Namensnennung veröffentlicht!

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Jürgen Franke 08.11.19 21:32
Zu diesem Leserbrief hat bereits die
Redaktion zum Ende des Briefes umfassend geantwortet, so dass sich jeder Zusatzkommentar erübrigt.
Norbert Schettler 08.11.19 21:31
Es kostet
Natuerlich kann man eine KV abschliessen bei der man nicht mit 65 oder 70 wieder rausgeschmissen wird. Und natuerlich werden nicht alle Vorerkrankungen sofort ausgeschlossen wenn man extra Beitraege bezahlt. Nur, was kostet diese Versicherung dann pro Monat? Umgerechnet ab ca. 500 Euro aufwaerts in etwa. Und bei den Betraegen kommt man dann schon leicht ins Gruebeln, es sei denn, man ist finanziell sehr gut dabei.
Juergen Bongard 08.11.19 19:35
Herr Laemme hat alles Recht
hier seine Fragen zu stellen und ich finde sie absolut nicht abwegig. Leider haben viele hier die Fragestellung nicht verstanden. Ein nicht altersbegrenzte Laufzeit hat nichts mit Altersbeschraenkung zu tun, sonder nur damit, dass sie nicht in einem bestimmten Alter aufhoert sonder bis zum Tode gilt. Dies ist ganz normal und wird ueberall selbstverstaendlich angeboten. Auch werden Vorerkrankungen nicht automatisch ausgeschlossen wie viele hier denken, sondern entweder toleriert / jawohl das gibst/ oder mit einer Beitragsanpassung mit aufgenommen. Dies betrifft natuerlich nicht Krankheiten , welche mit ziemlicher Sicherheit / Krebs z.b./ teure und langwierige aerztliche Behandlungen zur Folge haben. Es ist also ganz einfach und logisch moeglich ihm ein Angebot zu unterbreiten.
Walter Pfau 07.11.19 01:03
Paradiesische Krankenversicherung @ L. Laemmel
Leider gibt es keine Krankenversicherung, welche Ihrem Wunschdenken entspricht. Krankenversicherungen sind Kapitalgesellschaften die Gewinne machen „müssen“. Deshalb gibt es bei den KV’s Altersbeschränkungen und die Berücksichtigung von Vorerkrankungen, da ohne solche Überlegungen die Kosten durch das Dach schießen würden, oder die Kunden die Beiträge nicht mehr bezahlen könnten. Im Alter nehmen die Erkrankungen und Heilkosten überproportional zu. Am besten hilft da eine kostenlose gesunde und angepasste Lebensweise und realistische Erwartungshaltung, dass das Risiko gesundheitlich weiter abzubauen eher noch zunimmt.
Rene Amiguet 07.11.19 01:03
Gewinn oder Verlust
Versicherungen sind vorallem an einem Gewinn interessiert und versichern ganz bestimmt niemanden mit dem ein Verlust vorprogrammiert ist. Eine Versicherung abzuschliessen ohne Altersbegrenzung und und ohne Ausschluss von Vorerkrankungen ist eine Fantasievolle Illusion!