Kräuteralkohol: Ein Toter, drei Menschen liegen im Koma

Foto: Thethaiger
Foto: Thethaiger

CHONBURI: Eine gefährliche Mischung Kräuteralkohol, bekannt als „Ya Dong“, mit giftigem Krötenblut hat im Unterbezirk Samet eine Person getötet. Drei weitere Menschen liegen im Koma und zehn sind schwer erkrankt.

Laut den „Pattaya News“ wurde am Montagabend im Samet-Tempel ein Mann tot aufgefunden. Der Tod des 47-Jährigen wird auf Kräuteralkohol mit Blut aus einer giftigen Kröte zurückgeführt. Daraufhin hat ein Arzt die Bewohner von Samet aufgefordert, keinen Teil eines Tieres zu verspeisen, den sie normalerweise nicht essen würden. Der Mann, der die tödliche Alkoholmischung in seinem Laden verkauft hatte, ist auf der Flucht. In den letzten drei Tagen sind drei Menschen ins Koma gefallen, nachdem sie „Ya Dong“ getrunken hatten, und zehn weitere sind schwer erkrank.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
THOMAS S 24.10.19 14:18
YA Dong
Mal wieder ohne Sinn und Verstand.
Norbert Schettler 23.10.19 23:22
Ob Ya Dong oder Ya Bah, dazu kann ich nur sagen: Ja Aua!
Hansruedi Bütler 23.10.19 23:17
Wundermedizin?
Krötenblut, eine super Zutat für Alkoholika?! Das vorhandene Bufotenin kann in Abhängigkeit der eingenommenen Menge zum Herztod (Tachykardie) führen. Weitaus giftiger sind die Bufadienolide, welche eng- verwandt mit den Digitalis-alkaloiden (Fingerhut), Hahnenfuß, Nieswurz und diversen Magnoliengewächsen, sind. Davon führen schon kleinste Mengen zum Tod. Erstaunlich, dass immer wieder auf solch stark giftige Naturprodukte zurückgegriffen wird! Vermutlich wird eine Aphrodisiakum-Wirkung erhofft?!
Ben Kra8 23.10.19 17:42
giftiges krötenblut alkohol?
so was kann man in thailand in einem laden kaufen?? läuft dann unter kräuteralkohol.....hab ich heute mal wieder was neues gelernt.