Gratis Damenbinden und Tampons an Schweizer Schulen

Lehrer Matthieu Macchi trägt während des Unterrichts eine transparente Schutzmaske, um einem seiner Schüler zu helfen. Foto: epa/Laurent Gillieron
Lehrer Matthieu Macchi trägt während des Unterrichts eine transparente Schutzmaske, um einem seiner Schüler zu helfen. Foto: epa/Laurent Gillieron

LAUSANNE: An einigen Schulen im Schweizer Kanton Waadt am Genfersee werden Damenbinden und Tampons neuerdings kostenlos abgegeben.

Damit sollen unter anderem Mädchen erreicht werden, die sich solche Hygieneprodukte sonst nicht leisten können, wie die Bildungsbehörde des Kantons am Mittwoch berichtete. Gleichzeitig mit dem Pilotversuch werde das Thema Menstruation auch in der Schule behandelt, um Tabus zu brechen. Mit den Erfahrungen aus der Testphase soll das Projekt im kommenden Jahr auf 45 Schulen ausgeweitet werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.