Koh Lipe heißt Touristen wieder willkommen

Der Strand von Koh Lipe. Foto: Wikipedia
Der Strand von Koh Lipe. Foto: Wikipedia

SATUN: Touristen können die Koh Lipe in der Provinz Satun ab 1.

Juli wieder aufsuchen. Als „Malediven Thailands" bezeichnet, ist die Insel Lipe bekannt für ihre weißen Sandstrände und das kristallblaue Meer. Es war ein beliebtes Ausflugsziel, bevor es wegen der Coronavirus-Krankheit für drei Monate geschlossen wurde. Die Schließung ermöglichte es jedoch, die natürlichen Merkmale der Insel zu verjüngen, was sie noch attraktiver als zuvor macht. Hotel- und Resortbetreiber haben Vorbereitungen getroffen, um nach der Wiedereröffnung der Insel Besucher zu beherbergen, Zimmer und Räume wurden desinfiziert und das Personal in der Einhaltung der Hygienevorschriften geschult. Die meisten Hotels und Restaurants haben ihre Preise gesenkt, um mehr Gäste anzuziehen. Koh Lipe liegt etwa 85 Kilometer vor der Küste der südlichen Provinz Satun im Tarutao-Nationalpark. Sie weist mehrere malerische Lagunen auf.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Harry Fischer 30.06.20 21:10
Koh Like heißt Touristen willkommen
..und woher sollen die kommen?