Koh Larn: Insulaner erhalten Booster-Impfung

Am Dienstag wurde die Hälfte der Einwohner Koh Larns das dritte Mal gegen Covid-19 geimpft. Foto: Jahner
Am Dienstag wurde die Hälfte der Einwohner Koh Larns das dritte Mal gegen Covid-19 geimpft. Foto: Jahner

PATTAYA: In Vorbereitung auf die touristische Öffnung Thailands erhielt am Dienstag fast die Hälfte der Einwohner von Koh Larn ihre dritte Covid-19-Impfung. Ziel der Inselverwaltung ist, Koh Larn als derzeit Pattayas wichtigste Attraktion für Inlandstouristen zu einem sogenannten „Blue Village for Tourists“ („Blauen Zone für Touristen“) zu entwickeln, die frei von Covid-19 ist.

„Blue“ steht nach Angaben der thailändischen Tourismusbehörde (TAT) für „Business, Leisure and Ultimate Experience“ (Geschäftsreise, Freizeit und ultimatives Erlebnis) und ist Teil einer Marketingkampagne, die darauf abzielt, das Vertrauen von in- und ausländischen Besuchern in die Sicherheit thailändischer Touristenziele in der Pandemie zu erhöhen.

Pattayas Bürgermeister Sonthaya Khunplume sagte gegenüber der Presse, dass die Auffrischungsimpfung mit dem Vakzin von AstraZeneca für die Insulaner oberste Priorität hätte, die zwischen März und Mai dieses Jahres bereits zweimal mit dem Covid-19-Impfstoff von Sinovac geimpft wurde.

Khun Sonthaya fügte hinzu, dass das Gesundheitsamt Chonburi weiter Covid-19-Impfstoffe für Pattaya bereitstellt, damit bis zur geplanten Öffnung der Stadt für ausländische Touristen am 1. November dieses Jahres so viele Einwohner wie möglich vollständig geimpft werden können.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Manfred Guempel 06.10.21 17:19
Ko Larn
Nach so kurzer Zeit 1 Booster Impfung? Also Nr. 3 ?
Trauen wohl dem einkauften Impfstoff nicht .
Ich würde als erstes mal das Programm für Alle durchziehen.( Falang Meinung)
Oder gibt es genug Impfstoffe auf einmal?
Thomas Thoenes 06.10.21 17:00
@Bernd Lange
also quasi Alles wie immer. Die Rechnung ohne den Wirt gemacht bzw. eine Idee in die Welt gesetzt ohne Alles zu durchdenken und zu planen. Wenn man jetzt die Terminzeiten mal Schalter mal Botschaften nimmt kann man sich sehr leicht ausrechnen wie wenig Touris dieses Jahr noch kommen werden. Weit weit entfernt von den Zahlen der TAT.
Bernd Lange 06.10.21 16:24
Visum erforderlich!
Thai-Botschaft Berlin erwartet persönliches erscheinen mit Anmeldung--freie Termine gibs noch in 6...8 Wochen--also Dezember!!!!!!!!!!!!!!!!!! Keine Touristen in diesem Jahr!! So verhindert man die Einreise! Dann noch der zusätzliche Kram!!! Vergisst Thailand!!!
Ingo Kerp 06.10.21 13:20
Eine touristische Oeffnung Thailands ist nicht gleichbedeutend mit, es kommen jetzt auch Toruis. Leider wird in TH oftmals der Unterschied zwischen Hoffen/Wünschen und der harten Realität ausgeblendet.
Marcus Baehler 06.10.21 12:40
Zone für blaue Touristen!
Ich staune immer wieder, welch tolle Namens-Schöpfungen die TAT-Kreativen aus ihrem Hut zaubern, einfach unglaublich. Geschäftsreise, auf Larn, okay, warum auch nicht. Ultimatives Erlebnis, genial! Ultimativ tönt ein bisschen nach „Venedig sehen und sterben„! Da hoffen wir doch alle, dass die „BLUE-Reisenden gesund und munter nach Hause zurück kehren werden.
PS: Covid-frei, tönt reichlich banal, da liegt noch Steigerungspotential drin.
PPS: In Sachen covid-frei, covid zero, könnten die Aussies und Kiwis noch einige Tips geben.