König unterschreibt am Donnerstag die neue Verfassung

Die neue Verfassung war im August letzten Jahres bei einem Referendum mit großer Mehrheit von den Wählern angenommen worden. Foto: epa/Rungroj Yongrit
Die neue Verfassung war im August letzten Jahres bei einem Referendum mit großer Mehrheit von den Wählern angenommen worden. Foto: epa/Rungroj Yongrit

BANGKOK: Mit seiner Unterschrift wird Seine Majestät König Maha Vajiralongkorn Bodindradebayavarangkun am kommenden Donnerstag, 6. April, die neue Verfassung billigen.

Die Zeremonie beginnt um 15 Uhr im Thronsaal Ananta Samakhom im Dustit-Palast. Der König wird eine Rede halten vor Mitgliedern der königlichen Familie, Ministerpräsident Prayut Chan-o-cha, dem Kronrat sowie Mitgliedern des Kabinetts, des Übergangsparlaments und des Verfassungsausschusses, weiter vor dem Präsidenten des Obersten Gerichtshofs und Mitgliedern des diplomatischen Korps.

Die neue Verfassung war im August letzten Jahres bei einem Referendum mit großer Mehrheit von den Wählern angenommen worden. Es ist die 20. Verfassung in den acht Jahrzehnten der konstitutionellen Monarchie. Während die Verfasser des Paragraphenwerk glauben, dass es dem Land Stabilität bringt und damit die Korruption wirksam bekämpft werden kann, warnen Aktivisten und Politiker, die Verfassung gäbe dem Militär einen großen Spielraum, jederzeit in die Politik einzugreifen.

Donnerstag ist ein Feiertag, der Chakri-Tag. Vor 235 Jahren begründete König Rama I. die Chakri-Dynastie. Der jetzige König ist Rama X.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.