Klong-Toey-Cluster: Start der Massenimpfung

Klong Toey. Foto: Jahner
Klong Toey. Foto: Jahner

BANGKOK: Die Häufung von Covid-19-Infektionen in den Slums von Bangkoks Stadtteil Klong Toey hat die Regierung dazu veranlasst, die Impfungen dort zu beschleunigen. Sie befürchtet, dass die Krankheit das öffentliche Gesundheitssystem überfordern könnte, wenn der Virenausbruch nicht unter Kontrolle gebracht wird. In dem engen Wohngebiet leben Tausende Menschen, von denen viele durch Bangkok und in nahe gelegene Provinzen pendeln.

Die Impfung wird am Dienstag um 13 Uhr in der Rama-IV-Filiale des Tesco Lotus Hypermarktes und der Schule Klong Toey Withaya beginnen. Es sollen bis zu 1.000 Menschen bis zum Ende des Tages geimpft werden und weitere 2.000 bis 3.000 in den kommenden Tagen. Proaktive Massentests werden ebenfalls an 1.000 Menschen in den Klong-Toey-Gemeinden jeden Tag von Dienstag bis zum 19. Mai durchgeführt. Bis zu diesem Zeitpunkt sollen etwa 20.000 von 85.000 bis 90.000 Slum-Bewohnern getestet worden sein. Der Klong-Toey-Cluster beinhaltete hauptsächlich die Ausbreitung des Virus unter Familienmitgliedern und Arbeitskollegen. Sie leben in 75.000 Häusern.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.