Kleinkind stürzt sieben Meter auf schneebedeckte Wiese - unverletzt

Symbolbild: epa/Peter Klaunzer
Symbolbild: epa/Peter Klaunzer

ZÜRICH (dpa) - Schnee und eine aufgeweichte Wiese haben einem Vierjährigen nach einem Sieben-Meter-Sturz in der Schweiz wohl das Leben gerettet.

Der Junge habe sich nicht verletzt, als er vom Balkon gefallen sei, berichtete die Polizei im Kanton Glarus am Dienstag. Er war nach dem Unfall am Montag zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht worden. Der Junge sei in Näfels 60 Kilometer südöstlich von Zürich auf die Balkonbrüstung einer Wohnung im dritten Stock geklettert und habe das Gleichgewicht verloren, so die Polizei. Auf der Wiese hätten zwar nur etwa zehn Zentimeter Schnee gelegen, aber die Wiese sei so aufgeweicht gewesen, dass der Sturz abgefedert worden sei..

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.