Kirchen wieder offen

Foto: epa
Foto: epa

COLOMBO: Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen fanden am Sonntag, dem 12. Mai, zum ersten Mal seit den Terroranschlägen von Ostern wieder Gottesdienste in den Kirchen von Colombo, Negombo und Batticaloa statt.

Die Gottesdienstbesucher mussten sich vor Betreten der Kirchen Leibesvisitationen unterziehen. Am Ostersonntag hatten islamistische Terroris­ten bei Selbstmordanschlägen auf die katholischen Kirchen St. Anthony in Colombo und St. Sebastian in Negombo, die evangelikale Zion Kirche in Batticaloa sowie drei Luxushotels in Colombo 256 Menschen ermordet. Die Kirchen in diesen Städten waren seitdem aus Sicherheitsgründen geschlossen. Die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) hatte sich zu den Anschlägen bekannt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Norbert Kurt Leupi 25.05.19 15:59
" Betschöpfe " wieder offen
Lasst sie doch geschlossen und macht Museen daraus , oder reisst sie ab , dann werden sie nie mehr zu Angriffspunkten der Islam-Terroristen ! " Man soll nicht das Opfer spielen ,wenn man bei gewissen Umständen , selber eine Mitschuld trägt ! "