King-Kong-Skulpturen ein Besuchermagnet

Foto: Facebook / Huay Tueng Thao
Foto: Facebook / Huay Tueng Thao


CHIANG MAI: Die im Juni letzten Jahres am Stausee Huey Tueng Tao im im Bezirk Mae Rim installierten überdimensionalen King-Kong-Skulpturen aus Stroh, die zwischenzeitlich zu einer kompletten Familie herangewachsen sind, erfreuen sich immer noch einen regen Besucherzulauf.

So lag die Entscheidung nahe, das beliebte Ausflugsziel mit einer neuen Attraktion zu erweitern: einen riesigen King-Kong-Kopf. 200.000 Baht investierte das Tourismusförderungsbüro Huey-Tueng-Tao-Stausee, um aus 500 Bambusteilen einen riesigen Gorillakopf anfertigen zu lassen, der gleichzeitig als Eingang dient. Die Besucher werden aufgefordert, Bänder an die Skulptur zu binden, was ihnen Glück bescheren soll.

„Kong-Insel“ die neueste Attraktion des Parks

Um den Bekanntheitsgrad der nach Parkangaben größten aus Stroh hergestellten King-Kong-Familie der Welt weiter zu steigern, feilt die Parkbehörde bereits an der Umsetzung ihres nächsten Planes, einen zweistöckigen, begehbaren sowie sechs Meter hohen und fünf Meter breiten Gorillakopf in der Seemitte zu errichten, der alle anderen Familienmitglieder bei weiten übersteigen soll. Nach Fertigstellung wird mit bis zu 500 Besuchern pro Tag gerechnet, die natürlich jede Menge Selfies vor den sanften Riesen aus Stroh schießen werden. Während der Trockenzeit ist der gigantische Gorillakopf in der Seemitte über einen Landstreifen erreichbar. Zudem führt auch ein Bambussteg zur „Kong-Insel“, wo mit Musik und kulturellen Darbietungen für Unterhaltung gesorgt wird. Infos: www.facebook.com/huaytuengthao

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Andreas 10.02.19 17:47
"The entrance fee for Thai people is 20 bht, foreigners 50 bht "
10.02.19 17:08
War letztes Jahr im Juli dort. Wenn ich gewusst hätte, dass mich dort ein duales Preissystem erwartet, wäre ich nicht hin. Paar Strohpuppen sind nicht wirklich aufregend.