Kindergeld für arme Familien

Foto: epa/Barbara Walton
Foto: epa/Barbara Walton

THAILAND: Nachdem die Regierung vor Tagen den Verkauf von preiswertem Reis an einkommensschwache Menschen beschlossen hat, legte das Kabinett jetzt nach: Für Kinder armer Familien soll es im Monat 400 Baht geben.

Das neue Förderprogramm für Mädchen und Jungen bis zu fünf Jahren soll noch in diesem Jahr gestartet werden. Laut dem stellvertretenden Ministerpräsidenten Yongyut Yuttawong sind die ersten Jahre eines Kinder für dessen weitere Entwicklung von entscheidender Bedeutung. Hier setze die Unterstützung des Staates ein. Von den jährlich 800.000 Geburten entfallen etwa 135.000 auf arme Familien. Teams der Gesundheitsdienste sollen landesweit die berechtigten Familien ausfindig machen. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Jürgen Franke 19.06.15 12:15
Hallo Nobert,
richtig, in Thailand regieren die Clans und in Deutschland die Banken. Ich sehe darin keinen Unterschied. Immer noch haben die Menschen aber die Möglichkeit, einzugreifen, damit die Verhältnisse nicht aus dem Ruder laufen. Voraussetzung ist, dass sie das auch wollen. Dazu gehört selbstverständlich eine entsprechende Bildung, die in Thailand an allen Ecken fehlt. Ich hoffe, dass Du nicht ganz schwanzgesteuert bist. Auf Grund meiner Ausbildung jedenfalls, kann ich mir das Leben hier in Thailand erlauben, trotz mitgebrachter eigener Frau. Dass die Natur auf der Strecke bleibt, ist zwar schade, jedoch leider von uns hier nicht aufzuhalten. Wer diese Themen in sein Wahlprogramm aufnimmt, wird mit Sicherheit keine Mehrheit finden. Den Friedensnobelpreis bekommt man für andere Dinge, nicht für den Umweltschutzeinsatz.
Norbert Schrader 19.06.15 01:33
Kindergeld / Thailand regierbar?
Wow. Ihre Frage Herr Bütler, regt zum Denken an. Auch die hierzu weiteren Kommentare. Freiheit = unregierbar? Schule? Ich denke, dass Freiheit eine Vielfalt des Denken beinhaltet und damit eine Regierung nie Freiheit erlaubt. Die Politik ist links oder rechts (manchmal auch mittig), niemals real. Ich denke auch, dass Freiheit nicht regierbar ist. Dies kann ich sagen, weil ich alt bin (67, 68er , ...) und nicht vom nächsten Polizisten verhaftet werde.

Aber Thailand? In Thailand regieren Clans, wie in vielen anderen asiatischen Ländern auch. Das wird von westlichen Ländern wenig beachtet. In Amerika beginnt diese Clan Wirtschaft (Bush in 3-ter Generation bewirbt sich zum Präsidenten und Hillary in 2-ter).
Wir leben in einer Zeit, die vollkommen an der Natur vorbei lebt. Dabei suchen alle das Natürliche, Zum Beispiel Sex, wie es in Thailand möglich ist. "I give Money, you give Honey". Selbst alte Männer wie ich werden jung.
Das Schulsystem in westlichen Ländern ist deshalb gut, weil die Bewertung auf westliche Gedankengut beruht. Es ist auf Leistung und weniger auf gutes Leben ausgerichtet. Wenn ich meine persönliche Entwicklung zurück abwickle, habe ich Dinge gelernt, die im realen Leben unbrauchbar sind - höchstens zum Angeben (ich habe Uni Abschluss). Zum Beispiel: Zinsrechnung ist nicht Teil der Mathematik in der Grundschule. Warum? Banker und Politiker mögen nicht, dass die Wahrheit in der Grundschule vermittelt wird.
Ok. Meine Gedanken werden wirr. Oder nicht?
Jürgen Franke 17.06.15 13:52
Herr Meier,
danke für den Hinweis. Dann ist das Schulsystem ja noch schlimmer, als ich es mir vorstellen konnte. Doch wenn dem so ist, müssen die Lehrer qualifiziert werden. Derzeit ist es die 12te Militärregierung seit 1932. Für mich der Beweis, dass Thas eigentlich unregierbar ist.
michael meier 17.06.15 13:27
Schulsystem
Sorry J.Franke , Du hast keine Ahnung , die Macht der Regierung nützt nix , weil die Lehrer total unqualifiziert sind , sie unterrichten nicht , sie kopieren nur was in den Büchern steht . Die Kinder dürfen nix fragen weil die Lehrer die Antwort in allen Fächern nicht wissen und ihr Gesicht verlieren würden ! ! !
Jürgen Franke 16.06.15 23:17
Herr Meier,
die jetzige Regierung hat die Macht und somit die einmalige Moeglichkeit, die Anweisung zu geben, dass ab Morgen in allen Schulen Aufklärungsunterricht statt zu finden hat. So einfach wäre das jetzt. Wenn sie das wirklich wollte. Abgesehen davon, dass das Schulsystem, wie hier schon mehrfach geschildert wurde, generell renovierungsbedürftig ist.