Kind reitet auf einem Elefanten zur Schule

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BURIRAM: Ein TikTok-Clip, der eine junge Schülerin aus Buriram im Nordosten Thailands zeigt, die auf einem Elefanten zur Schule reitet, hat sich seit Freitag zum Social-Media-Hit entwickelt.

Der Clip, der von @Ole FcThailand gepostet wurde, eroberte schnell die Herzen der Menschen, die von der Liebe zwischen dem kleinen Mädchen und ihrem grauen Riesen beeindruckt waren.

Foto: The Nation
Foto: The Nation

Angeregt durch den Clip besuchte „Nation TV“ das Mädchen am Freitag zu Hause im Bezirk Tha Muang von Buriram und erfuhr, dass der 25-jährige männliche Elefant Ole heißt und ihrem Vater Wisanchon Yongram, 38, gehört.

Der Thailänder besitzt noch drei weitere Elefanten, nämlich die 22-jährige Wassana und die 2 Monate alte Ngamta, beide weiblich, sowie den 4-jährigen männlichen Ngamchoke.

Foto: The Nation
Foto: The Nation

Die Elefanten traten früher im Elefantenpalast von Ayutthaya auf, aber Khun Wisanchon war gezwungen, mit seiner Truppe nach Hause zurückzukehren, als der Palast wegen Covid-19 vorübergehend geschlossen werden musste.

Er sagte, seine Tochter Phatcharapha, 11 Jahre alt, helfe ihm schon seit Jahren, Ole zu füttern und zu baden, und begann auf ihm zu reiten, als sie sechs Jahre alt war. Nong Phatcharapha ist jetzt eine Schülerin der Prathom 5 und lässt sich von Ole jeden Tag den halben Kilometer zur Schule tragen, damit ihr Vater Benzin sparen kann.

Foto: The Nation
Foto: The Nation

Nong Phatcharapha sagt, sie möchte Tierärztin werden, wenn sie groß ist.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Thorsten Haupt 17.07.22 18:59
Schóne Geschichten brauch die Welt ... gerade
auch wenn alles úberall den Bach runtergeht.
Die kleine muss sich Ihr leben lang um den schlabberrússel kúmmern, da hilft nur innige freundschaft und ...
Hit the Lights 17.07.22 17:40
leschim alex
Der gute alte Hong Thong, schon was feines. Wird ja als halbe Medizin betrachtet, soll gegen viele Wehwehchen helfen.
Tim Beam 17.07.22 17:30
Uber Elefant ? @Frederik 12.00 h
Vielleicht handelt es sich um einen Uber Elefant. In Thailand ist ja alles möglich...
Hit the Lights 17.07.22 16:40
Keule
Wow, 150kg. Da sind die Farangs genügsamer; die brauchen nur fünf Liter Bier am Tag. :)
Derk Mielig 17.07.22 14:30
Um Benzin zu sparen
kann man auch laufen oder mit dem Rad fahren. Aber so kommt der Elefant mal raus und sieht was von der Welt. Und wenn die Story so stimmt, dann scheint das ganze auch niemanden zu stören.
Frederik 17.07.22 12:00
500m
Auf diese Art kommt man wenigsten weltweit in den Medien. Sicherlich sind 500m nicht weit, aber bei der Fahrweise der Thailänder können auch 500m sehr gefährlich sein. Bleibt der Elefant in der Schule oder findet er allein zurück? Holt er das Mädchen auch von der Schule ab?
Helmut Loehr 17.07.22 11:50
Sehr schön
Es ist doch schön, wenn ein junges Mädchen Freude hat und mit ihrem Elefanten zur Schule reitet. Daher verstehe ich nicht, dass sich hier darüber aufgeregt wird, weil es nur 500 Meter sind. Man sollte das Leben immer positiv sehen.
Ingo Kerp 17.07.22 11:30
Nette Geschichte über ein vertrauensvolles Verhältnis von Tier zu Mensch. In diesem Fall einem 11-jährigen Mädchen, das offensichtlich nicht gerne zu Fuß unterwegs ist. Andererseits hat so der Elefant auch eine Abwechslung.
leschim alex 17.07.22 11:20
@Gerhard : Genauso kenne ich .....
..... das auch. Hab mal am Marktplatz gesehen wie eine Familie, nachdem sie ihre Einkäufe unter dem Sattel usw. verstaut hatten, zu dritt aufs Moped stieg, den Motor startete und auf die andere Strassenseite fuhren. Dort vor dem 7/11 angekommen - keine 10 Meter Fahrt - stellten sie den Motor ab, stiegen vom Moped und begaben sich in diesen 7/11-Laden um eine Flasche Hongtong zu kaufen. 500 Meter zu Fuss sind für einen Thai nicht zumutbar.
Gerhard 16.07.22 21:00
@ Thomas
500 Meter sind in Thailand weit. Mit dem Moped 20 Meter auf die andere Strassenseite zum Büdchen oder Abfalltonne ist normal. Ich kenne keinen Thai der 500 Meter läuft.
Andreas Hamm 16.07.22 20:50
Zu Fuß - hääääää? Das schaffen auch in good old germany die wenigsten Schüler, dem Elterntaxi sei Dank. Sonst könnte man ja nicht auf FB und Co.kommunizieren.
Ich ( Bj. `62 ) bin bei Wind und Wetter mit dem Fahrrad zur Schule geradelt. Und wehe der Turnbeutel ist wieder mal zwischen Vorderradgabel und Rad geraten........ lach.
Die Kids heutzutage werden einfach zu sehr verwöhnt und zu Weicheiern erzogen. In allen Belangen und Lebenslagen, nicht auf den Schulweg begrenzt.
Meine bescheidene Ansicht.
Hans-Jürgen Thomas Kirchner 16.07.22 20:20
Naja
In Deutschland sind ein halber Kilometer 500 m. Das wird in Thailand nicht anders sein.
Das ist eine Distanz, die man durchaus gut zu Fuß schaffen kann.