Verdächtige Substanzen in Kölner Wohnung

Im Kölner Stadtteil Chorweiler stürmte die Polizei wegen des Verdachs auf Umgang mit giftigen Stoffen die Wohnung eines Mannes. Foto: David Young/dpa
Im Kölner Stadtteil Chorweiler stürmte die Polizei wegen des Verdachs auf Umgang mit giftigen Stoffen die Wohnung eines Mannes. Foto: David Young/dpa

KÖLN (dpa) - Nach dem Fund von möglicherweise giftigen Stoffen in einer Kölner Wohnung ermittelt der Generalbundesanwalt wegen des Verdachts einer «schweren staatsgefährdenden Gewalttat».

Das sagte eine Karlsruher Behördensprecherin der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch in Köln. Wegen der «besonderen Bedeutung des Falls» habe man die Ermittlungen gegen einen verdächtigen 29-jährigen Tunesier an sich gezogen. Ein terroristischer Hintergrund sei «in Erwägung zu ziehen». Spezialkräfte hatten in der Nacht zuvor die Wohnung in einem Hochhaus gestürmt und verdächtige Substanzen sichergestellt.

Um was es sich dabei genau handele, war am Mittwoch zunächst unklar. «Wir müssen jetzt vor allem die Auswertung der Wissenschaftler abwarten», sagte die Sprecherin.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Benno Schönholzer 14.06.18 16:11
Wir schaffen das!!!!