Kamerafallen beweisen: Zahl der Wildkatzen nimmt zu

Kamerafallen beweisen: Zahl der Wildkatzen nimmt zu

KANCHANABURI: Vom Protected Area Regional Office 3 (Ban Pong) aufgestellte Kamerafallen haben in mehreren Nationalparks im Westen Thailands Bilder von Tigern, Leoparden, Panthern und anderen geschützten Wildtieren aufgenommen.

Das Regionalbüro ist für die Nationalparks in Ratchaburi, Kanchanaburi, Suphan Buri, Nakhon Pathom, Samut Sakhon und Samut Songkhram zuständig. Laut Niphon Chamnongsirisak, Direktor des Büros, konnten mit den versteckten Kamerafallen in diesem Gebiet Wildkatzen dank der Panthera Corporation und der Zoological Society of London aufgenommen werden. Die Bilder beweisen, dass das Ökosystem in diesem Gebiet floriert und die Zahl der Raubtiere zunimmt. „All dies ist den Patrouillen der Ranger und der Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die Notwendigkeit des Schutzes der natürlichen Ressourcen und der Wildtiere zu verdanken", fügte der Direktor hinzu.

Laut der Behörde für Nationalparks, Wildtiere und Pflanzenschutz gab es im Vorjahr in Thailand mindestens 17 wilde indochinesische Tiger mehr. Inzwischen soll deren Zahl auf mindestens 177 gestiegen sein.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Rainer Hi. 03.08.21 21:20
Anbiederung
Die Forums Regeln zu befolgen ist eine Sache, aber Cheerleader fuer Pinocchio & Co zu spielen ist etwas ganz anderes.
Ronny Lüder 03.08.21 19:50
@ Manfred
Ich weiß nicht wie regelmäßig Sie diese Zeitung lesen , aber es ging um andere Kommentare von Herrn Harms wo auch der Rest hier im Forum auch nur den Kopf schütteln kann.
Manfred 03.08.21 19:29
Anbiederung
Herr Harms hat nur die Wahrheit gesagt. Er hat sich nicht angebiedert. Zudem ist es ein Frechheit, was hier für Kommentare abgegeben werden. Das zeigt wieder, dass man entweder die Regeln des Farang´s nicht verstehen kann, oder schlimmer noch, nicht verstehen will. Da braucht man sich nicht zu wundern, dass die Funktion abgeschaltet wird. solche Kommentare wie unten sind der Grund.
Ronny Lüder 03.08.21 13:10
@ Harms
Soweit klar mit den Kommentar Funktionen, ABER Ihre Kommentare die Ich hier lesen musste sind an Unterwürfigkeit und Anbiederung kaum zu überbieten. Falls die ernst gemeint sind habe ich das Gefühl das Sie
1. aus der ehemaligen DDR kommen
2. aus dem Tal der Ahnungslosen ( Sachsen)
3. lange bei der NVA waren
4. vielleicht auch noch IM

Können mir ja bestätigen in wie vielen Punkten ich recht hatte.

Remsi 03.08.21 06:48
@Herr Harms
Ok das war eine Info.Ist wie im Leben wenige treffen die algemeinheit.
Oliver Harms 03.08.21 00:05
Zur Kommentarfunktion im Farang @Remsi und @Lüder
Es gab im Farang die Möglichkeit alle Artikel mit kommentaren zuversehen,
nur haben die üblichen geistigen Hochprozenter sich nicht an die Gesetze
Thailands gehalten und meinten sich in den Bereich der Straftatsbestände
die bis 15 Jahre einbringen zu bewegen oder sonstige die Thais im allgemeinen
und die Regierungen ins besonder beleidigen zu müßen.
Dazu wurden von Seiten der Redaktion bereits mehrfach Hinweise veröffentlicht.
Das das zu unterlassen ist,da auch die Redaktion mit rechtlichen Schritten rechnen muß.
Hat es geholfen?Nein!Hat das komplette Abschalten der Kommentarfunktion über Wochen geholfen?
Nein!Es gibt halt einfach Leute,die wollen nicht begreifen und leiden auch noch unter dem möchtegern Herrenmenschenkomplex.
Ein Beispiel für die Veröffentlichung trotz inhaltlichen grenzdebilen Schwachsinns ist der Kommentar von
@Kartoffel alias Man Farang zu diesem absolut positiven Bericht über die Entwicklung des Raubtierbestandes.
Remsi 02.08.21 22:00
Habe eine Anfrage an Farang geschickt wegen Kommentaren.Bisher keine Antwort von denen.
Lung Bath 02.08.21 16:50
Nur ein vernüftiger Kommentar - Kopfschütteln
Von Ingo Kerp.

Naturschutz ist ein wichtige Sache, daher danke für den Beitrag. Mal was anderes als das C-Thema, was uns noch lange beschäftigen wird.
Ronny Lüder 02.08.21 14:40
@ Joerg Obermeier
Ist mir schon bewusst wo wir hier sind, aber kritische Artikel werden hier wie z.B. in der BP, The Thaiger oder Wochenpost erst garnicht veröffentlicht und wenn ich die Kommentare der Leser dort lese, dann weiß ich nicht wovor Der Farang hier Angst hat.
Habe hier nie über den offenen Brief von AZ gelesen wo eben auch drin stand was wirklich bestellt wurde und was die Regierung hier kund getan hat.
Nur ein Beispiel, es gibt einige.
Joerg Obermeier 02.08.21 14:20
Meinung
@ Ronny Lüder, Kommentare haben per se nichts mit Journalismus zu tun. Aber mit Meinungsfreiheit. Und Sie kennen die Rechtslage in Thailand und wissen, dass es sich beim Farang um ein Medium handelt, das thailändischem Recht unterliegt, oder? Noch Fragen?
Andy 02.08.21 14:20
Kamarafallen
Ich benötige dringend solche Kamarafallen. Des Nachbars Katzen verrichteten immer ihre Notdurft in meinem Garten. Und ohne Beweisphotos, kann ich den in Thailand nicht verklagen. Oder hat jemand eine bessere Idee?
Ronny Lüder 02.08.21 13:50
@ positiver Kommentar
Ja ist schön, aber leider kann hier nur die positiven Artikel kommentieren, bei den wirklich interessanten Artikel werden die Kommentarfunktionen bei dieser Zeitung abgeschaltet oder nicht freigegeben.
Hat mit Journalismus hier nichts zu tun.
Ingo Kerp 02.08.21 12:30
Wie angenehm, mal wieder eine positive Nachricht in diesen vermaledeiten Zeiten zu lesen.
Guenter Scharf 02.08.21 12:30
Zyniker
@Man Farang: Aber mit dem "maoistischen Gaumen" bist du schon ein Zyniker
Man Farang 02.08.21 12:10
Erholung der Wildkatzenbestaende
Ein Zyniker wuerde behaupten, das ist weil die Han-Chinesen gerade anderweitig beschaeftigt sind und keine Tigerpenisse kaufen. Vielleicht haben andere Tiere wie Pangolins und Seepferdchen auch wieder eine Chance. Von Hunden, Schlangen und anderem Essbaren fuer den maoistischen Gaumen ganz abgesehen.
Schade , dass das fuer Tibetaner und Uighuren nicht funktioniert. Zum Glueck bin ich kein Zyniker.