Oppositionsführer aus Haft entlassen

Der kambodschanische Oppositionsführer Kem Sokha. Foto: epa/Mak Remissa
Der kambodschanische Oppositionsführer Kem Sokha. Foto: epa/Mak Remissa

PHNOM PENH (dpa) - Der kambodschanische Oppositionsführer Kem Sokha ist überraschend aus der Haft entlassen worden.

«Er ist jetzt zu Hause», sagte am Montag Mu Sochua, früherer stellvertretender Vorsitzender der inzwischen aufgelösten Nationalen Rettungspartei CNRP, der Deutschen Presse-Agentur. Kem Sokha war im September des Vorjahres unter dem Vorwurf des Hochverrats wegen angeblicher Konspiration mit den USA zum Sturz der kambodschanischen Regierung festgenommen und inhaftiert worden. Der Oberste Gerichtshof Kambodschas löste daraufhin die größte Oppositionspartei auf.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.