Erneute automatische Visumverlängerung beschlossen

Mitteilung der Immigration bzgl. Ausländern, deren Visum seit dem 26. März abgelaufen ist: Sie müssen keine Visumverlängerung beantragen, keine 90 Tage-Meldung vollziehen, keine Gebühren zahlen und keine Dokumente einreichen. Alles erfolgt automatisch.
Mitteilung der Immigration bzgl. Ausländern, deren Visum seit dem 26. März abgelaufen ist: Sie müssen keine Visumverlängerung beantragen, keine 90 Tage-Meldung vollziehen, keine Gebühren zahlen und keine Dokumente einreichen. Alles erfolgt automatisch.

BANGKOK: Das Kabinett hat am Dienstag eine zweite automatische Visumverlängerung für Ausländer um drei Monate beschlossen, um lange Warteschlangen in den Immigrationsbüros zu verhindern und die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Ausländer, deren Visum seit dem 26. März 2020 abgelaufen ist, dürfen bis zum 31. Juli 2020 im Land bleiben, ohne eine Verlängerung beantragen zu müssen, sagte Regierungssprecherin Narumon Pinyosinwat. Da ihr Visum am 1. Mai 2020 automatisch verlängert wird, brauchen sie auch keine 90-Tage-Meldung zu vollziehen. Die Original-Bekanntmachung der Regierung kann auf der Webseite des The Government Public Relations Department nachgelesen werden. Zuvor wurde wegen der Coronakrise eine automatische Visumverlängerung bis zum 30. April 2020 gewährt.

Residenten, die in den letzten Tagen ihr Arbeits-, Heirats- oder Rentnervisum verlängert haben, berichteten der Redaktion zwischenzeitlich, dass die Büros der Einwanderungsbehörde bereits seit der ersten automatischen COVID-19-Visumverlängerung angenehm leer sind und ihre Anträge zügig bearbeitet werden. Für sie gilt die Aussetzung der 90-Tage-Meldung jedoch nicht: Sie müssen ihrer Meldepflicht nach wie vor alle 90 Tage nachkommen. Da aber auch dies von den Büros der Immigration von Ort zu Ort unterschiedlich gehandhabt werden kann, ist zu empfehlen, sich darüber kurz telefonisch im zuständigen Lokalbüro zu informieren.


Die Redaktion des Magazins DER FARANG bittet Ihre Leserschaft, alle etwaigen Visafragen direkt mit ihrer lokalen Vertretung der Einwanderungsbehörde abzuklären. Die Büros sind aufgrund der automatischen Visaverlängerung derzeit nicht überfüllt und nur die Behörde selbst kann Ihnen verbindliche Auskünfte erteilen, alternativ auch über die Immigration Hotline 1178. Die Redaktion verfügt nicht über die personelle Kapazität, alle eingehenden Visafragen zu beantworten und ist auch nicht dazu berechtigt, verbindliche Auskünfte bei Visafragen zu erteilen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Gerhard 23.04.20 19:12
Also
E-Mails mit Rückfragen werden nicht beantwortet. Daher werde ich nicht die Hotline anrufen, sondern persönlich vorsprechen. Ich befürchte , nach Wochen erinnert sich niemand mehr an ein Telefonat und es gibt nur Ärger.
Erin Meier 23.04.20 15:14
Einfach formuliert wäre gewesen... wer als Tourist jetzt noch in Thailand ist ob 30 60 90 Tage Visa bekommt eine Automatische Verlängerung bis 31.juli. Dieser 26.März irritiert doch sehr in der inhaltlichen Formulierung.
Norbert Schettler 23.04.20 13:58
90Tage die Zweite
Sehen Sie Herr Forrer, nun steht es auch in obigem Bericht. Nur, wenn man da anruft und dann am 31.7. dort mit einigen Wochen "Overstay" erscheint, wird man gefragt, wann haben Sie denn mit wem telefoniert? Und dann steht man da und schaut dumm aus der Wäsche. Also, ich fahr wie immer da hin, in Ubon kein Problem oder mach es via Internet, wenn's denn klappt. Erspare ich mir unnötige Diskussionen und bin auf der sicheren Seite.
Norbert Schettler 23.04.20 10:34
90 Tage @Franz Forrer
Sie haben Recht. Ich war Mitte März dort und habe ganz normal meine 90 Tage gemacht und eben angerufen ob denn diese neue Regelung auch für uns Residenten mit 1 Jahres Aufenthaltsberechtigung gilt. Ja, ich brauche bis zum 31. Juli nicht zu erscheinen, kann aber kommen, wenn ich mich gut fühle. Das war aber weder aus dem Artikel noch sonst wo zu entnehmen. Aber, wie Sie schon anmerken, ob da jede Immigration mitmacht ist eine andere Frage.
Helmut Breese 23.04.20 10:34
" automatische Visaverlängerung " bis 31.7.
Sie weisen in ihrem Artikel unter anderem darauf hin, daß im Rahmen der automatischen Visa Verlängerung bis 31.7. auch die 90 Tage Meldung bis zu diesem Zeitpunkt ausgesetzt wird und verweisen auf die Original Bekanntmachung der Regierung. Im Wortlaut dieser Bekanntmachung ist die 90 Tage Regelung aber nicht explizit erwähnt.