Jugend in Europa erwartet Friedenssicherung von der EU

Foto: Freepik
Foto: Freepik

BRÜSSEL: Junge Europäerinnen und Europäer sehen die Sicherung des Friedens einer Umfrage zufolge als wichtigstes Ziel der EU an. Auf die Frage, was die jungen Menschen von der Europäischen Union für ihre Generation erwarten, nannten die meisten (37 Prozent) Friedenssicherung, internationale Sicherheit und Zusammenarbeit, wie aus der am Freitag veröffentlichten repräsentativen Befragung im Auftrag der EU-Kommission hervorgeht. Danach folgen Jobchancen für junge Menschen (33 Prozent), die Bekämpfung von Armut und sozialer Ungleichheit (32) sowie eine umweltfreundliche Politik und der Kampf gegen den Klimawandel (31).

Die Zahlen aus Deutschland weichen etwas vom EU-Trend ab: Zwar steht die Friedenssicherung mit 34 Prozent ebenfalls auf Platz eins, wird aber gefolgt von der Bekämpfung des Klimawandels (31 Prozent) und dem Kampf gegen Armut (29). Mehr Arbeitsmöglichkeiten landen mit 19 Prozent auf dem letzten Platz.

Insgesamt engagieren sich der Umfrage zufolge immer mehr junge Menschen in Jugendorganisationen. Eine Mehrheit von 58 Prozent und damit 17 Prozentpunkte mehr als bei einer Umfrage von 2019 engagiere sich in einer oder mehrerer solcher Organisationen. Für die aktuelle Umfrage wurden gut 26.000 Menschen zwischen 15 und 30 Jahren aus allen 27 EU-Ländern befragt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.