Isolationszentrum für Covid-Infizierte in Nong Plalai

Archivbild: Adobe Stock
Archivbild: Adobe Stock

PATTAYA: Bis zum 1. August schafft der Unterbezirk Nong Plalai im Kratinglai Elephant Garden ein kommunales Isolationszentrum. Dort sollen Covid-19-Infizierte mit keinen oder nur minimalen Symptomen untergebracht werden.

Nong Plalai kauft Pappbetten von der Siam Cement Group und arbeitet mit den Versorgungsbetrieben der Provinz zusammen, um Wasser und Strom bereitzustellen. In dem Gebäude werden zudem Duschen installiert. Das Isolationszentrum liegt relativ abgelegen und soll 30 bis 50 Patienten aufnehmen. Rund um das Gebäude werden Zäune errichtet, Wachleute sollen dafür sorgen, dass Patienten nicht die Flucht gelingen. Das Zentrum in Nong Plalai ist eines von acht, die der Bezirk Banglamung im Großraum Pattaya schaffen will.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Marcus Baehler 27.07.21 16:40
K-Lager?
Zäune, Wachleute, dies hört sich nicht sehr angenehm an, Rainer, da stimme ich Ihnen gerne zu. Aber den Begriff K-Lager dafür zu benutzen?
Rainer Hi. 27.07.21 14:40
Wenn Massentests wie in anderen Ländern gemacht würden, wären bald mehrere Millionen in solchen Konzentrationslagern/Feld-Lazaretten
Personen ohne Symptome mit lauter Covid-19-Positven zusammensperren, damit möglichst alle Inhaftierten so viel Viruslast abbekommen dass sie ernsthaft erkranken.
Genialer Plan, aber dann ernsthaft Kranke wegen voller Betten abweisen. Die Verantwortlichen sind hier voellig daneben.
Rainer Hi. 27.07.21 13:30
So eine idiotsche Strategie. Da schreckt man nicht nur mich ab sich testen zu lassen und ist am Ende sogar gewünscht, da nicht genug Testkits vorhanden sind