Infizierter Wachmann begeht Suizid

Symbolbild: Fotolia.com
Symbolbild: Fotolia.com

NONTHABURI: Ein mit Covid-19 infizierter 73-jähriger Wachmann erhängte sich am Donnerstagmorgen auf dem Balkon seines Zimmers im Bezirk Bang Bua Thong. Er hatte auf ein freies Bett in einem Hospital gewartet.

Sein 43 Jahre alter Sohn berichtete, sein Vater habe ihn am 15. Juli angerufen und gesagt, er habe keine Kraft mehr und bat ihn, etwas zu essen zu bringen. Er eilte in dessen Zimmer. Zu diesem Zeitpunkt war ihm nicht bewusst, dass sein Vater an dem Virus erkrankt war.

Der Sohn hatte mehrere ältere Menschen um Hilfe gebeten, um ein Krankenhausbett für seinen Vater zu finden. Am Mittwoch rief ihn sein Vater an und sagte, er könne es nicht mehr aushalten. Er hatte Atembeschwerden und litt unter Erschöpfung. Einen Tag später beging er Selbstmord.

Eine Freiwillige im Gesundheitswesen hatte vergeblich versucht, den älteren Mann in einem Feldlazarett unterzubringen. Doch die Warteschlangen für ein Bett seien aufgrund der hohen Anzahl von Covid-19 Patienten lang gewesen. Sie habe den Infizierten mit drei Mahlzeiten am Tag versorgt und ihn am Mittwochabend gesehen, als sie ihm einen Sack Reis übergab. Am nächsten Morgen habe sie ihn tot auf dem Balkon aufgefunden.

Die Frau fordert die Behörden auf, sich mit der Notlage so vieler infizierter Menschen zu befassen. Sie fragt, warum so viele Thais keinen Zugang zu Krankenhausbetten bekämen, während infizierte Wanderarbeiter großer Fabriken Krankenhausbetten erhielten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Frank Matthias 23.07.21 18:20
Unwetterwarnung
Unwetterwarnungen müssen auch ernst genommen werden und nicht nach dem Motto
"WIRD SCHON NICHT SO SCHLIMM WERDEN"
zu handeln.
Strauss 23.07.21 12:40
Beides kommt in unverhältnismässig schnellem Tempo
Es gibt im Leben nie eine 100 % ige Versicherung
WLK 22.07.21 23:20
Eigentlich ohne Worte. Das die Thais dieses unverantwortungsloses "NICHT" handeln dieser Witzregierung so wehrlos hinnehmen erstaunt mich schon sehr. Dachte immer die Thais wären ein stolzes Volk.