Industrievereinigung baut Feldkrankenhaus

Foto: The Nation
Foto: The Nation

SAMUT SAKHON: Die Federation of Thai Industries (FTI) und ihre Partner werden ein Feldkrankenhaus in der Provinz Samut Sakhon errichten, die besonders hart vom jüngsten Covid-19-Ausbruch getroffen wurde. Laut FTI-Präsident Suphan Mongkolsuthee soll das Krankenhaus 200 Betten haben.

Die FTI wird die Finanzierung übernehmen, die Ausgaben werden auf 6 bis 10 Millionen Baht geschätzt. Suphan fügte hinzu, die FTI habe als Standort für das Feldhospital Samut Sakhon ausgewählt, da es in dieser Provinz zahlreiche Wanderarbeiter gebe, die sich mit dem Virus angesteckt hätten. Wenn das Krankenhaus erfolgreich sei, könnte die FTI den Bau weiterer in anderen Provinzen in Betracht ziehen.

Die Siam Cement Group (SCG) will den Feldkrankenhäusern in Samut Sakhon tragbare Toiletten sowie medizinische Geräte spenden, um die Effizienz bei der Patientenversorgung zu erhöhen. Mitglieder der TCC erwägen auch, Grundstücke in Samut Sakhon bereitzustellen, um weitere Feldkrankenhäuser zu bauen, falls sie gebraucht werden. Die Provinz verfügt derzeit über drei Feldkrankenhäuser für die Behandlung und Quarantäne von Covid-19-Patienten. Zwei von der Regierung betriebene Krankenhäuser befinden sich am Central Prawn Market und am Provincial Central Stadium, während eine Fabrik der Pattaya Food Group in ein Feldkrankenhaus mit 600 Betten umgewandelt wurde.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.