Indonesische Polizei lässt Schlange auf mutmaßlichen Dieb los

Archivbild: epa/Wwf Indonesia
Archivbild: epa/Wwf Indonesia

JAKARTA (dpa) - Mit einer brutalen Verhörmethode hat sich die indonesische Polizei jede Menge Kritik eingehandelt. Auf der Insel Neuguinea ließen Beamte in einer Zelle eine mindestens zwei Meter lange Schlange auf einen mutmaßlichen Dieb los, den sie zuvor in Handschellen gelegt hatten. Auf einem Video ist zu sehen, wie der Mann in Panik gerät und schreit. Nach Folter-Vorwürfen von Menschenrechtlern entschuldigte sich die Polizei inzwischen.

Das Video wurde von der Menschenrechtsanwältin Veronica Koman über Twitter verbreitet. Die Szene dauert mehr als eine Minute. Dabei hält einer der Polizisten dem Verdächtigen, der auf dem Boden sitzt, die Schlange direkt ins Gesicht. Aus dem Hintergrund ist die Frage zu hören: «Wie oft hast Du schon Handys gestohlen?» Ein Polizeisprecher sagte am Montag: «Diese Methode ist falsch. Wir entschuldigen uns.» Gegen einen Beamten seien Disziplinarmaßnahmen eingeleitet worden.

Bei der Schlange handelt es sich der Polizei zufolge um ein ungefährliches Tier, das auf dem Revier als eine Art Haustier gehalten werde. In der Vergangenheit sei sie schon mehrfach eingesetzt worden, um betrunkene Randalierer wieder zur Vernunft zu bringen. Der Polizeisprecher sagte: «Wenn die Trunkenbolde die Schlange sehen, hauen sie normalerweise ab.»

Neuguinea ist die zweitgrößte Insel der Welt. Sie besteht aus einem indonesischen Teil und dem unabhängigen Staat Papua-Neuguinea. Schlangen sind dort weit verbreitet.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Marcel Edouard Petter 12.02.19 14:45
Das wird ja wohl
nicht die Schlange auf dem Bild gewesen sein. Dabei handelt es sich nämlich um eine Königskobra, alles andere als ungefährlich!
Kurt Wurst 12.02.19 14:43
Folter findet Hardy gut
*notiert*
Hardy Kromarek Thanathorn 12.02.19 13:34
Finde Ich gut!!!!!!!!
Eine ausgezeichnete Idee der Polizei!!! Der Dieb soll froh sein, das Er nicht die Hände abgehackt bekommen hat!!! Das wäre die gerechte Strafe für diese halbe Hose gewesen!!!