Indonesien lässt keine Ausländer mehr einreisen

Foto: epa/Muhammad A.f
Foto: epa/Muhammad A.f

JAKARTA: Indonesien verhängt im Kampf gegen das Coronavirus einen Einreise- und Durchreisestopp für Ausländer. Ausnahmen werde es für Diplomaten und andere offizielle Besucher sowie Menschen mit dauerhaftem Wohnsitz geben, kündigte Außenminister Retno Marsudi am Dienstag an. Ab wann der Einreisestopp gilt, sagte er nicht. In dem südostasiatischen Inselstaat gibt es bislang 1414 bestätigte Fälle des Virus, das die Lungenkrankheit Covid-19 auslösen kann. Eine ähnliche Reisesperre haben auch andere Staaten eingeführt, darunter Australien, Neuseeland und Singapur.

Indonesien - besonders seine Ferieninsel Bali - ist ein beliebtes Ziel für Touristen. Am Dienstagabend sollten von Bali die letzten Rückholflüge der Bundesregierung für deutsche Urlauber starten. Am Freitag ist ein Flug von Jakarta nach Frankfurt/Main geplant, wie die deutsche Botschaft in Indonesien ankündigte.
Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.