In Trang muss die Bevölkerung mit ihrer Evakuierung rechnen

Foto: The Nation
Foto: The Nation

THAILAND: Behörden haben die Bevölkerung im südlichen Trang und im nördlichen Chiang Mai vor weiteren Überschwemmungen gewarnt.

Trangs Gouverneur Phakphum Intharasuwan sagte bis Sonntag starke Regenfälle voraus. Vereinzelt müssen sich die Bürger auf eine Evakuierung einstellen. Denn in 24 Stunden sollen nach Einschätzung von Meteorologen 90 mm Regen auf einen Quadratmeter Boden fallen. Laut Phairin Limcharoen, dem Leiter der Katastrophenschutzbehörde in Chiang Mai, wird der Südwestmonsun Dauerregen bringen. Die Bevölkerung müsse mit Hochwasser und Erdrutschen rechnen. Die Warnung gelte besonders für Familien, die in der Nähe von Flüssen, Kanälen und Bergen wohnen.

Nach Berechnungen des Kasikorn Research Center werden die Überschwemmungen in weiten Teilen des Landes einen wirtschaftlichen Schaden von 15,7 Milliarden Baht oder 0,1 Prozent des Bruttoinlandsprodukts verursachen. In dieser Summe seien nicht die Schäden an Wohneigentum und Infrastruktur wie Straßen und Brücken enthalten. Allein für Landwirte werde der Schaden rund 12 Milliarden Baht betragen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Jürgen Franke 05.08.17 14:22
Es ist doch immer wieder erfrischend
hier zu erfahren, dass einige Leser alles besser wissen, als die Verantwortlichen vor Ort.
Matthias Boerner 05.08.17 12:00
Das Wasser kommt..
leider will es ja niemand wirklich realisieren das Thailand und speziell Bangkok in kürze mit Wassermassen zu kämpfen hat die weit entfernt von jeglichen Vorstellungen sind. Es wird viel Geld investiert aber leider nicht in das größte Problem. Das beste Business in der nahen Zukunft ist ein Bootsverleih in Bangkok.
Marcel Edouard Petter 05.08.17 12:00
90 mm Niederschlag
bezieht sich nicht auf einen Quadratmeter. 90 mm Niederschlag bedeutet 90 Liter pro Quadratmeter, wenn man den Niederschlag pro Quadratmeter angeben will.