IATA: U-Tapao nur für Inlandsstrecken ohne Anschlussflüge

Foto: National News Bureau Of Thailand
Foto: National News Bureau Of Thailand

PATTAYA/RAYONG: Als schweren Fehler hat die International Air Transport Association (IATA) den Plan der Regierung bezeichnet, den Pattaya-Airport U-Tapao als dritten Bangkoker Flughafen auszuweisen.

Bei Aufteilung des Luftverkehrs auf mehrere Airports könnten Fluggesellschaften nicht mehr konkurrenzfähig und effektiv operieren. Dem Dachverband der Fluggesellschaften zufolge sollte der von der Marine in der Provinz Rayong betriebene Flughafen U-Tapao nur für Inlandsstrecken ohne Anschlussflüge über Bangkoks Internationalen Airport Suvarnabhumi sowie für Charterflüge ausgebaut werden.

Die IATA hat an die zuständigen thailändischen Behörden appelliert, auf Suvarnabhumi mehr in die Sicherheit des Flugverkehrs zu investieren. Die Airports Suvarnabhumi, Don Mueang und Phuket seien überlaufen, die Aufnahmekapazität auf Rollbahnen und bei Passagieren erreicht. Laut dem Bericht der IATA beschäftigt der Luftverkehr in Thailand bereits zwei Millionen Menschen, im Jahr 2035 sollen es 3,8 Millionen sein.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.