IATA gegen zwei internationale Flughäfen

In einem Schreiben an Transportminister Sophon Zarum hat der Internationale Luftverkehrsverband (IATA) dem Plan eine Absage erteilt, in Bangkok den neuen Airport Suvarnabhumi und den alten Airport Don Mueang als internationale Flughäfen zu betreiben. IATA fordert den Ausbau von Suvarnabhumi mit einem neuen Terminal  – wie geplant bis 2013. Dann soll der Airport im Jahr bis zu 65 Millionen Passagiere abfertigen. Zwei internationale Flughäfen, so die IATA, würden für die Airlines zusätzliche Kosten und für die Passagiere weite Wege und Zeitverluste bedeuten, wenn sie von einem Airport zum anderen fahren müssten. Die IATA repräsentiert 230 Fluggesellschaften.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.