Hunderte Tiere sterben bei Feuer auf Markt

Ein Händler fotografiert die Überreste von Schlangen und exotischen Tieren, die bei einem Brand in einem Geschäft für Haustiere und exotische Tiere auf dem Chatuchak-Markt in Bangkok getötet wurden. Foto: epa-efe/Narong Sangnak
Ein Händler fotografiert die Überreste von Schlangen und exotischen Tieren, die bei einem Brand in einem Geschäft für Haustiere und exotische Tiere auf dem Chatuchak-Markt in Bangkok getötet wurden. Foto: epa-efe/Narong Sangnak

BANGKOK: Touristen gehen hin, um zu feilschen und im dichten Gedränge Andenken an ihre Thailand-Reise zu ergattern. Auch Tiere werden auf diesem Markt in Bangkok verkauft. Hunderte starben nun in den Flammen.

Bei einem Feuer auf dem bei Touristen beliebten Chatuchak-Markt in Bangkok sind örtlichen Medien zufolge Hunderte Tiere getötet worden.

Affen, Hunde, Katzen, Vögel und Fische seien bei dem Brand in den frühen Morgenstunden am Dienstag ums Leben gekommen, darunter auch exotische Arten, berichtete die Zeitung «Bangkok Post». Unter den getöteten Tieren seien auch Schlangen, Hasen und Hühner, schrieb die Zeitung «The Nation». Menschen seien nicht zu Schaden gekommen.

Thailändische Feuerwehrleute arbeiten nach einem Brand in einem Geschäft für Haustiere und exotische Tiere auf dem Chatuchak-Markt in Bangkok. Foto: epa-efe/Narong Sangnak
Thailändische Feuerwehrleute arbeiten nach einem Brand in einem Geschäft für Haustiere und exotische Tiere auf dem Chatuchak-Markt in Bangkok. Foto: epa-efe/Narong Sangnak

Die Ermittlungen zur Brandursache liefen am Dienstag noch. Bekannt war zunächst, dass das Feuer um kurz nach 4 Uhr morgens (Ortszeit) in dem Bereich ausbrach, in dem Tiere gehalten werden, auch bekannt als Sri-Somrat-Markt. Dazu gehören den Angaben zufolge rund 118 Verkaufsstände auf einer Fläche von rund 1400 Quadratmetern. Tiere hätten laute Rufe von sich gegeben, berichtete eine namentlich nicht genannte Augenzeugin der Zeitung «The Nation». Das Feuer sei nach rund 30 Minuten unter Kontrolle gebracht worden, schrieb die «Bangkok Post».

Der Chatuchak-Markt gilt als einer der größten Wochenendmärkte Thailands. Jeden Samstag und Sonntag zieht er nach Angaben der Betreiber rund 200.000 Besucher an. Angeboten werden auf dem Open-Air-Markt demnach unter anderem Lebensmittel, Kleidung, Kunst und Haushaltsgeräte an rund 15.000 Verkaufsständen. Teile des Markts sind auch unter der Woche geöffnet.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Chris Jomtien 12.06.24 23:40
Tiermarkt
@Oliver Harms
"JJ" ist die umgangssprachliche Abkürzung von Chatuchak. Auf Thai: ตลาดนัดจตุจักร aka ตลาด เจเจ = JJ Markt
Die Tiere werden natürlich nicht zwischen den Textilien und Klimbim angeboten, sondern in einem separaten Bereich, der täglich geöffnet ist.
Es wird sich auch nicht um einige Hundert Tiere gehandelt haben, sondern um Zig Tausende oder Hunderttausende.
Ein Großteil der dort angebotenen Tiere steht eigentlich unter Artenschutz oder darf nicht gehandelt / nicht privat gehalten werden. Das hat jedoch offensichtlich in X Jahrzehnten noch keinen einzigen Politiker oder Polizisten insoweit gestört das er/sie etwas dagegen unternommen hätte.
Ingo Kerp 12.06.24 12:44
Wenn man an die armen eingesperrten Tiere denken muß, die bei lebendigem Leib verbrannten, dann zerreißt es einem schon das Herz. Nach dieser Nachricht ist der heutige Tag nicht mehr so sonnig und froehlich, wie zuvor geplant.
Titus 12.06.24 12:40
Diese Katastrophe bricht mir fast das Herz. Ich bin kein Weichei, aber nur schon die Aussage "Tiere hätten laute Rufe von sich gegeben" lässt erahnen welche Panik unter den Tieren ausgebrochen sein musste. Eingesperrt in einem Käfig bei lebendigem Leib zu verbrennen, ist wirklich die schlimmste Tortur die man sich vorstellen kann. Bleibt nur zu hoffen dass die Tiere vielleicht durch starke Kohlenmonoxid Konzentrationen bereits einschliefen und zu Tode kamen bevor das Feuer die Käfige erreichte.
Oliver Harms 12.06.24 11:00
Der Tiermarkt befindet sich nicht auf dem Gelände des Chatuchak Markt,sondern separat neben der Chatuchak Mall auch als JJ Mall bekannt.