Hua Hin schließt Unterhaltungsstätten

Eine Aufnahme von Hua Hins Nightlife-Strip in Vor-Corona-Zeiten. Archivbild: Jahner
Eine Aufnahme von Hua Hins Nightlife-Strip in Vor-Corona-Zeiten. Archivbild: Jahner

HUA HIN: Auf Anordnung des Gouverneurs der Provinz Prachuap Khiri Khan müssen ab Donnerstag alle Unterhaltungsstätten schließen, um die weitere Verbreitung von Covid-19 zu verhindern.

Das gilt für Bars, Pubs, Discos und Karaoke-Bars. Ebenfalls schließen müssen Hahnenkampf-Stätten. Für Einkaufszentren und Geschäfte gibt es offenbar keine Beschränkungen. Der Gouverneur hat die Bevölkerung aufgefordert, außerhalb der Unterkünfte unbedingt Masken zu tragen. Die Anordnung gilt vom 31. Dezember bis zum 6. Januar


Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Rene Meyer 01.01.21 16:07
@Frank M. Halb
so schlimm. Denn wenn ich den Text direkt unterhalb des Bildes lese heisst es „....vor Corona Zeiten“! Also kein Grund zur Aufregung. Und zudem, die Farangs können von den Thais lernen, was Disziplin heisst. (Ausnahme ~> Strassenverkehr.
Frank Matthias 01.01.21 00:48
wundern
sollte das Bild aktuell sein, dann wundert's mich in keiner Weise.
Abstand , Mund - Nasenschutz Fehlanzeige.
So wird's garantiert noch sehr lange dauern bis Normalität zurückkehrt.
Oliver Harms 31.12.20 18:15
Soi Bintabaht der Name der abgebildeten Strasse.
Diese Strasse hat mangels Touristen bis auf 2 Bars bereits geschlossen
und überall sind Schilder mit zuverkaufen oder zuvermieten angenagelt worden.