Hotelverband auf spätere Öffnung Pattayas vorbereitet

Foto: epa/Diego Azubel
Foto: epa/Diego Azubel

PATTAYA: Nachdem die Regierung die Verschiebung des Wiedereröffnungstermins von fünf Pilotgebieten von Mitte Oktober auf November angekündigt hat, meldete sich nun auch der Präsident der „Eastern Thai Hotels Association“ zu Wort. Gegenüber der Presse sagte er, dass man in Pattaya mit einer möglichen Verschiebung des Termins gerechnet hätte.

Die „Pattaya Business and Tourism Association“ (PBTA) plane, sich zunächst auf indische und russische Touristen als Zielgruppe zu konzentrieren, wenn die Stadt für geimpfte ausländische Touristen geöffnet werde, informierte die „Eastern Thai Hotels Association“.

Der Präsident des lokalen Verbandes der Hotelbranche Pisoon Saekooerklärte gegenüber der Presse: „Die Öffnung für ausländische Touristen wird mit ziemlicher Sicherheit auf den 1. November verschoben werden. Dies ist das Ergebnis interner Diskussionen zwischen der thailändischen Tourismusbehörde und dem Gesundheitsministerium, um das Impfprogramm im Königreich auszuweiten und zu beschleunigen, bevor das Land wieder ausländische Besucher empfängt. Das Ziel ist, pünktlich zur Wiedereröffnung des Landes auch alle bis auf Weiteres zur Schließung gezwungenen Branchen ebenfalls zu öffnen.“

„Als Hotelverband sind wir nicht dafür bereit, dafür das Marketing zu übernehmen. Die angekündigte Öffnung für ausländische Besucher wurde seit August immer wieder neu verschoben. Das hat das Vertrauen der Reiseveranstalter und der ausländischen Touristen geschwächt, weil sich die Maßnahmen ständig ändern. Wir brauchen mehr Zeit, um uns darauf vorzubereiten, vor allem die Hotels wegen der Einsatzfähigkeit ihres Personals“, erklärte Khun Pisoon.

Er fügte hinzu: dass in der kommenden Hochsaison wegen der sich ständig ändernden Regeln und Maßnahmen nur wenige bis gar keine ausländischen Touristen nach Pattaya reisen werden. Wir schätzen, dass der Großteil der Besucher Expats sein werden, die in Thailand leben.“

„Einer der Hauptgründe dafür ist, dass die Pilotgebiete nicht das von der Regierung vorgegebene Impfziel erreicht haben. Darüber hinaus wurden auch diese Zielvorgaben geändert, denn jetzt spricht das Gesundheitsministerium von einem neuen Impfziel von 80 Prozent, um Pattaya zu einer ‚Covid-freien Zone‘ zu entwickeln, damit alle bei Touristen beliebten Branchen, unter anderem auch das Nachtleben, wieder geöffnet werden können. Die Schließung des Nachtlebens stößt bei vielen ausländischen Touristen nicht auf Gegenliebe, im Gegensatz zu thailändischen Inlandstouristen, die es in erster Linie wegen den Inseln, Stränden und Fischrestaurants nach Pattaya zieht“, führte Khun Pisoon fort.

„Auch wenn die Zahl der Covid-19-Neuinfektionen landesweit sowie auch in der Provinz Chonburi weiter sinkt, treten immer wieder neue Cluster auf, vor allem im Industriesektor und unter Wanderarbeitern“, so der Präsident des Hotelverbands.

Er fügte hinzu: „Die Covid -19 Situation in Thailand ist nicht stabil. Dies ist ein Grund dafür, dass die Regierung den Termin für die Wiedereröffnung des Landes für ausländische Besucher um einem Monat verschoben hat. Wir hoffen natürlich, dass es keine weiteren Verschiebungen geben wird, da das Hotelgewerbe die anstehende Hochsaison ohne staatliche Unterstützung nicht überstehen wird, weshalb es dringend auf Inlandstouristen angewiesen ist. Viele Ausländer werden aufgrund des vorherrschenden Papierkriegs ohnehin  nicht nach Thailand reisen wollen.“

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Xavier 11.10.21 05:34
Hotelverband
Nachdenken hier offensichtlich einige COE Experten vertreten sind, möchte ich das nutzen und meine Frage loswerden: kann ich als BRD passinhaber wohnhaft in Bayern von ams via zrh nach bkk fliegen. Hat jemand das schon beantragt? Genehmigt worden ? Zuständig ist ja das GK in München.
Manfred Guempel 26.09.21 13:36
Hotel verband für
@ Reinhard Zeindl
Bei mir war es genauso:
Sie müssen in dem Feld für die 100.000.$ noch zusätzlich eintragen die Bestätigung der Versicherung
400.000.- B Krankenhaus, 40.000.-B.Ambulant.
Bei mir stand von meiner Versicherung: Unlimited!
Erkennt der Computer nicht.
Als ich dies gemacht habe, kam 10 Minuten später das COE genehmigte Einreise.Am Samstag Abend!
Sind 2 Eingaben bei 100.000.-$, steht in rot bei 400.000 u. 40.000 , unbegrenzt geht nicht?!!
War auch Frankfurt , da macht das wohl nur der Computer!
Klappt bestimmt, hoffe ich.
Manfred Guempel 26.09.21 11:50
Hotelverband
@ Jörg Obermeier 11:10
Ich habe im 2. Schritt im Feld 100.000.$ , zusätzlich Krankenkasse 400.000.- ( Hospital) 40.000.-B.(Ambulant) extra eingetragen. Kam nach 10
Minuten, o.K
Vorher 3-4 über Tage mehr mal korrigiert mit Unlimited, also höher, nimmt der Computer wohl nicht an,will wohl die Zahlen sehen?
1. Schritt nicht nochmal gemacht, da ich den 6 stelligen Code ja hatte.
Manchmal seltsam.
Joerg Obermeier 26.09.21 11:10
@ Manfred Guempel 26.09.21 09:30
Wenn der zweite Schritt einmal hochgeladen wurde, kann man den nicht nochmal öffnen. Man muss von vorne beginnen.
Manfred Guempel 26.09.21 09:30
Hotelverband
@ Reinhard Zeidl
Nachtrag, könnte auch 1 Formfehler drin sein:
Den 2. Schritt mit Ihrer Code Nr. nochmals machen.
Beim 2. Schritt kommt nochmal Versicherung, eingetragen?
Was für 1 Visa?
Joerg Obermeier 26.09.21 05:30
@ Reinhard Zeindl 25.09.21 19:34
Diese COE Beantragungsprozedur habe ich nun schon zweimal hinter mich gebracht. Allerdings beim Generalkonsulat in München. Beide Schritte wurden jeweils binnen 24 Stunden genehmigt. Dieses Jahr zum zweiten Schritt die Unterlagen an einem Samstag Nachmittag hochgeladen und das COE am Sonntag Mittag schon gehabt.

Wenn es aber, warum auch immer, nicht klappt dann hat man mit diesem anonymen Upload-Prozess echt seine Probleme. Weil man nie weiß warum und man von nirgends eine Auskunft bekommt. Vermutlich muss man den gleichen Prozess mit Schritt 1 nochmals beginnen. Könnte ja auch nur ein einfacher, technischer Fehler im Upload-Prozess gewesen sein.
Martin 25.09.21 23:31
Diese Logik ist mir zu hoch
Cluster im Industriesektor und unter Wanderarbeitern - wo ist der Zusammenhang mit geimpften Touristen und der Tourismusbranche?
Feldlazarette für geimpfte Touristen bei 0,23% Positivrate, wohlgemerkt positiv, nicht krank - wozu?
80% Impfrate kurbelt das brachliegende Nachtleben auch nicht an - in Deutschland wird 85% Impfrate für eine Herdenimmunität diskutiert. Bei der Zahl der angekündigten Impfstoffbestellungen werden über 100% erreicht. Die Maßnahmen passen nicht zusammen und nicht zu den propagierten Zielen. Diese Logik ist mir zu hoch.
Carsten 25.09.21 23:19
@Reinhard Zeindl
Natürlich sind die momentanen Einreisebedingungen, auch für die Phuketsandbox, alles andere als geeignet Touristen anzuziehen und allenfalls für Leute interessant, die spezielle Bindungen an Thailand haben.
In ihrem Fall ist das Problem vielleicht aber durch die passende Bedienung des COE-online-Antrags zu lösen oder was war der Ablehnunggrund? Auf facebook findet man zur Phuket-Sandbox eine Gruppe, die bei solchen Problemen vielleicht helfen kann. Würde mich interessieren, wie die Geschichte ausgeht, da ich mit meiner Thai-Frau überlege zum Jahreswechsel über Phuket einzureisen und dafür diesen COE-Kram noch vor mir habe.
Bernd Lange 25.09.21 21:10
@Reinhard Zeindl
Mit welcher überlegung wollen sie denn Geld in ein so unsicheres Land wie Thailand schicken--und dieses Kaos weiter unterstützen???!!
Hans-Jürgen Thomas Kirchner 25.09.21 20:10
@Reinhard Zeindl
Das nimmt mehr ein wenig die Hoffnung auf meine Rückkehr nächsten Monat.
Sieht ganz wie eine der Öffentlichkeit verheimlichte Einreisesperre aus.
Reinhard Zeindl 25.09.21 19:34
COE Zertifikat ohne Erfolg
In Deutschland haben wir als Thai Expat`s zur Rückreise folgendes für ein COE Zertifikat per E-Mail Vorlage eingereicht.

Im ersten Abschnitt:

1. Reisepass
2. Reentry Visa
3. Corona Impfpass
4. Covid 19 Versicherung mit USD 100.000,00
5. Mietvertrag Wohnadresse in Thailand
Die Vorabgenehmigung wurde per E – Mail mit Codenummern genehmigt.
__________________
Im erforderlichen zweiten Abschnitt haben wir folgendes eingereicht:

6. Flugticket mit Bezahlbestätigung
7. Quarantänehotel in Bangkok mit Bezahlbestätigung

• Das Internetsystem COE hat trotz Angaben der Codenummern die vorgenannten 6/7 Einreichungen verweigert.
• Pos.6/7 wurde per E Mail an das Generalkonsult nach Frankfurt gesendet. Keine Antwort
• Pos. 6/7 wurde per Briefpost an das Generalkonsult nach Frankfurt gesendet. Keine Antwort.
• Zu Pos. 6/7 haben wir versucht das Generalkonsulat in Frankfurt zu erreichen. Ergebnis - Anruf durch Dauerschleife belegt.

Wir nehmen an, dass das Generalkonsulat völlig unfähig oder überfordert ist eine ordentliche Abwicklung zu gewährleisten.

Wir werden für den noch bevorstehenden Flug unsere Rückkehr nach Thailand nicht antreten können. Verlust der Flugkosten und Kosten des Quarantäne Hotels.

Nun frage ich sie, welcher Tourist oder Expat will diese Hürden auf sich nehmen.

Der beste Weg ist: Man bleibt im Heimatland und sendet reichlich Geld nach Thailand.

Reiner und Sepp
Marcus Baehler 25.09.21 16:10
Erstaunlich realistische Aussagen!
Da spricht Pisoon für hiesige Verhältnisse schon fast Klartext, hebt sich wohltuend von den bekannten Schönrednern ab. Klar möchten alle auf die Premium-Karte setzten, aber Pattaya zur Premium-Destination machen zu wollen, mit Verlaub, ist doch ziemlich gewagtes Vorhaben (sorry, liebe Residenten in Pattaya). Stellt sich auch die Frage, ob die Pattaya-Reisenden dies denn überhaupt möchten?
Reisende aus Indien, Russland und vielleicht auch aus China, da geht es jetzt wohl nur darum Umsätze zu generieren, Leute zu beschäftigen usw. Meiner Meinung nach werden es die Thais bringen.
PS: Covid-freie Zonen, 80% Impfquote, scheinbar wird Thailand mit dermassen mit Impfstoff überflutet, dass die Kühlschränke bereits schon fast ausverkauft sind.
Remsi 25.09.21 16:10
Also ich gehe ml von den waren Touristen aus die 2-3 Wochen nach Thailand kamen. Von diesen wird keiner kommen weder bis Ende 2021 noch Anfang 2022 weil Thailand nicht planbar ist und dann dazu noch den Papierkram und und und. Da koennen sich die Thais soviel Luftschloesser bauen wie sie wollen das Ding ist gelaufen.
Schoenes WE
Stefan Siebert 25.09.21 14:30
Wer es glaubt, wird selig !
Es wird keine Saison 2022 geben ! Wir nähern uns, stimmt, der Saison 2023 !
Ingo Kerp 25.09.21 14:20
Der Präsident der Hotelvereinigung ist nicht der einzig Mensch, der mit einer Verschiebung gerechnet hat. Es dürfte der Mehrheit der Menschen in TH klar gewesen sein. Wenn man sich jetzt als Zielgruppe auf Russen und Inder konzentriert, so sei die Frage erlaubt, ob das die immer und seit langem angestrebten Qualitätstouris sein sollen. Evtl. sogar die reichen Ausländer, die man erne umwerben moechte? Man darf gespannt sein, wie sich das alles entwickelt.