Kostenlose Corona-Tests für alle Bürger

Pressekonferenz des Hongkonger Chief Executive Lam. Foto: epa/Jerome Favre
Pressekonferenz des Hongkonger Chief Executive Lam. Foto: epa/Jerome Favre

HONGKONG: Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam hat am Freitag eine neue Initiative angekündigt, um allen Bürgern kostenlose Corona-Tests anzubieten. Auf einer Pressekonferenz rief Lam Hongkonger dazu auf, sich an dem zweiwöchigen Virustestprogramm zu beteiligen. Es solle am 1. September anlaufen. Ziel sei es, asymptomatische Fälle zu identifizieren.

Menschen, die Risikogruppen angehören, waren bereits Anfang des Monats aufgefordert worden, sich testen zu lassen. Lams neue Strategie zur Bekämpfung der Pandemie umfasst auch zwei neue Behandlungszentren. Eines solle vorübergehend in einem Konferenzzentrum am internationalen Flughafen von Hongkong eingerichtet werden, das andere werde neu gebaut und solle binnen eines Monats fertiggestellt werden.

Zuletzt gab es in Hongkong Sorge wegen einer Überwachung der Bürger durch China. Kritiker äußerten nun auch Bedenken zum möglichen Umgang mit den Daten aus den Testproben. Lam hatte zugesichert, dass jeder Test nur durch einen individuellen Strichcode gekennzeichnet werde.

Bis Freitag wurden in Hongkong 4632 Infektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen. 75 Menschen starben im Zusammenhang mit einer Ansteckung.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.