„Hollywood“ auf dem Hin Lek Fai in Hua Hin

Modell zum  „Hua Hin Skywalk and Tower“. Foto: Talk News Online
Modell zum „Hua Hin Skywalk and Tower“. Foto: Talk News Online

HUA HIN: Auf einem jüngsten Gemeindetreffen unter dem Vorsitz von Hua Hins Bürgermeister Noppaporn Wuthikun wurden Überlegungen aufgestellt, mit welchen Maßnahmen der Tourismus im königlichen Seebad gefördert werden könnte.

Einer der favorisierten Pläne ist die Errichtung eines Aussichtsturmes auf dem Hin-Lek-Fai-Hügel, der Besuchern einen 360-Grad-Rundumblick auf die Stadt, die Küste und das Umland bieten soll. Angelehnt an das weltbekannte Hollywood Sign, soll vor dem „Hua Hin Skywalk and Tower“, so der Name des Projekts, „Hua Hin“ in riesigen Großbuchtstaben als Schriftzug auf dem Hügel installiert werden. Weiter fielen auf dem Treffen viele Schlagwörter wie „Smart City“ und „Thailand 4.0“, mit denen die Stadt fit gemacht werden soll für das digitale Zeitalter. Um die Sicherheit von Touristen zu erhöhen, habe man sich zudem entschieden, mehr Überwachungskameras im Stadtgebiet zu installieren, so Noppaporn. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
THOMAS S 04.11.18 15:01
Maßnahmen um den T. zu fördern
Auf keinen Fall,wenn sie einen neuen Airport bauen.Dann bye,bye Touristen.Aber was weiß schon ein Farang. Siegfried für was Flugverbindungen? 1 Stunde nach Bangkok.
mar rio 04.11.18 15:01
Thailand 4.0
Hab'ich was verpasst? Was war Thailand 3.0?
Siegfried Mucker 04.11.18 14:32
flugverbindungen
um touristen anzulocken sollte man die flugverbingen verbessern--einzig 1 flug am tag nach kuala lumpur und bangkok reicht da nicht.