Hohes Bußgeld bei überhöhten Fahrpreisen

Fahrern öffentlicher Transportmittel, u. a. von Vans, drohen hohe Bußgelder, wenn sie die Reisewelle an Songkran zu ihrem Gunsten nutzen und Fahrgäste übervorteilen. Foto: The Nation
Fahrern öffentlicher Transportmittel, u. a. von Vans, drohen hohe Bußgelder, wenn sie die Reisewelle an Songkran zu ihrem Gunsten nutzen und Fahrgäste übervorteilen. Foto: The Nation

BANGKOK: Die Straßenverkehrsbehörde warnt das öffentliche Transportwesen, während der Songkran-Tage von Fahrgästen überhöhte Fahrpreise zu verlangen.

Das gilt für Vans, Busse, Taxis und Motorradtaxifahrer. Die Behörde hat Mitarbeiter zu den Haltestellen entsandt, um die von Passagieren geforderten Fahrpreis zu überprüfen. Wer Fahrgäste übervorteilt, muss mit einem Bußgeld von 5.000 Baht und dem Führerscheinentzug auf Zeit rechnen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Thomas Thoenes 15.04.19 17:59
@Ingo Kerp
Wahrscheinlich weil die ja auch außerhalb Songkran die Kunden abzocken bzw. ja sowieso schon überhöhte Preise verlangen. Jetzt auch noch zu Songkran wäre ja dann Wucher.
Ingo Kerp 15.04.19 12:11
Da u.a. auch auf den Märkten die Preise gestiegen waren, warnt man jetzt das oeffentliche Transportwesen, die Preise nicht zu erhoehen. Warum hat man nur eine Branche herausgepickt?