Hitze, Gewitter und Hagel vorhergesagt

Foto: The Nation
Foto: The Nation

THAILAND: Meteorologen sagen für den Norden des Landes schwere Gewitter mit böigen Winden und Hagel voraus.

Ein Hitzehoch liegt über Nordthailand, während starke Winde den Nordosten, Zentralthailand und Osten treffen. Menschen sollten sich von großen Bäumen und ungesicherten Werbetafeln fernzuhalten. Die starken Süd- und Südwestwinde, die auf Bangkok und Umgebung treffen, reduzieren den Smog in der Luft. Hingegen prognostizieren Meteorologen für den oberen Norden weiterhin eine erhebliche Luftverschmutzung.

In der Zentralprovinz Nakhon Sawan hat ein Unwetter am Samstagabend in zwei Dörfern 70 Häuser teils stark beschädigt. Niemand wurde offenbar verletzt. Heftige Winde haben bei dem Sommersturm metallene Dachbahnen weggeblasen. Das Unwetter traf auch zwei Reismühlen und zerstörte deren Scheunen. Schwer beschädigt wurde weiterhin ein Gebäude der Schule Ban Khao Noi, ebenso Lehrmittel, Dokumente und Elektrogeräte im Inneren. Gouverneur Atthaporn Singhawichai wies die Dorfvorsteher sowie die Beamten für Katastrophenverhütung an, den Betroffenen unverzüglich zu helfen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Thomas 07.04.20 14:05
Sturm und Strom
soweit ich das mit bekomme, sind unsere meisten Stromausfälle durch fallende Bäume etc. bedingt, oder eben dann nasse in die Kondensatoren ? wehende Blätter und so Kurzschluss erzeugen. Wir haben nur eine Palme fällen müssen, weil 3 mal in Folge ein Schlange die Hauptsicherung an der Straße überbrückt hat. - Und das, weil wir (hier im Lande) das alles immer zu nah am Grenzzaun pflanzen oder gar davor wie ich ja so oft sehe - und die Straße dann enger wird. - Also Blitze sind - nach meiner Meinung - nicht das Hauptproblem, eher Wind und zu nahe Bepflanzung zu den Leitungen. - Auf Regen hoffe ich auch wie alle hier besser ohne Sturm. Also Daumen drücken.
Rene Amiguet 06.04.20 14:32
wann
Wann kommt endlich der schon mehrmals angekündigte stark Regen hier im Norden (Chiang Rai)? Alle lechzen sehnsüchtig darnach. Die immer wiederkehrenden falschen Prognosen geben wenigsten verstärkte Hoffnung
Siam Fan 06.04.20 14:13
Blitzableiter Oberleitung
Hoffentlich hat die EGAT die alle in Ordnung!? Da wo die Ableiter in den DÜNNEN Plastikrohren an den Strommasten in die Erde gehen, würde ich großen Abstand halten, insbesondere mit Regenschirm.
Thomas 06.04.20 12:13
Na hoffentlich ein bischen diesmal
Die Warnung zum 1.-4.4.2020 erreichte uns schon, aber die Gewitter (sehr vereinzelt) konnte ich auf dem Radar nur so bis KampaengPhet und Pitsanoluk und östlich ausmachen. - Ja und leider sind die ersten Gewitter der Saison immer etwas zu kräftig und lokal begrenzt (mehr Sturm als Regen). - Und ja, grauenhafter SMOG hier in und um ChiangMai, den Doi Pui in 12 km Entfernung erahnt man nur meist am Nachmittag wenn thermische Winde ein bisschen aufräumen. - Und Dank Corona bin ich noch mehr nur im Haus mit unseren 4 Luftfiltern.