Hilfsbereiten Ausländer Geldbörse gestohlen

Foto: Thaivisa
Foto: Thaivisa

HUA HIN: Einem Ausländer, der mit einer Reanimation einem bewusstlosen Ausländer das Leben retten wollte, wurde seine am Strand zurückgelassene Geldbörse gestohlen.

Darin befanden sich neben Geld wichtige Dokumente. Ein Videoclip zeigt mehrere Menschen, die sich am Strand in Höhe der Soi 69 um den bewusstlosen Mann und seinem Helfer gruppieren. Darunter befand sich auch die besorgte Frau des Ausländers. Ein Krankenwagen brachte ihn später in ein Hospital. Doch jegliche ärztliche Hilfe kam zu spät. „Thai Visa“ nennt nicht die Nationalität des Verstorbenen und warum der Ausländer bewusstlos wurde.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Ingo Kerp 20.02.19 13:36
Was für ein mieses Vorgehen. Während er versucht das Leben eines Menschen zu retten, wird er von einem Dreckbären bestohlen. Da ist man fast geneigt, dem charakterlosen Typen zu wünschen, das er in eine Notsituation gerät, bei der ihm keiner hilft.