Helikopterabsturz in Nakhon Sawan

Ein Helikopter des königlichen Büros fürs Regenmachen und der landwirtschaftlichen Luftfahrtbehörde stürzte am Mittwoch in Nakhon Sawan auf einem Feld ab. Foto: The Thaiger
Ein Helikopter des königlichen Büros fürs Regenmachen und der landwirtschaftlichen Luftfahrtbehörde stürzte am Mittwoch in Nakhon Sawan auf einem Feld ab. Foto: The Thaiger

NAKHON SAWAN: Während eines Trainingsfluges ist am Mittwoch ein Helikopter des königlichen Büros fürs Regenmachen und der landwirtschaftlichen Luftfahrtbehörde in Nakhon Sawan, nördlich von Bangkok, abgestürzt.

Der Pilot, ein Copilot und ein Mechaniker hatten Glück im Unglück: sie konnten sich mit nur leichten Verletzungen aus dem Hubschrauber retten, nachdem er auf einem Feld abgestürzt war und in Flammen aufging. Gemäß der Behörde, kam es während des Fluges zu Triebwerksstörungen. Dem erfahrenen Piloten ist es zu verdanken, dass der Absturz kein Menschenleben kostete, da er die Maschine mit einer Bruchlandung auf den Boden brachte. Ein Leck im Treibstofftank soll sich dabei entzündet haben. Die Flammen griffen auf den Rotor über, konnten jedoch schnell von den alarmierten Rettungskräften unter Kontrolle gebracht werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.